Margarete Susman - Klapheck, Elisa
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Margarete Susman (1872-1966) gehört zu den großen Vordenkern der jüdischen Renaissance und des säkularen Messianismus im frühen 20. Jahrhundert. Ihre Auseinandersetzung mit dem Judentum richtet sich vor allem auch auf die Bedeutung, die Religion für die Politik haben kann. Die Rabbinerin Elisa Klapheck bietet mit diesem Buch eine erstmalige, umfassende Auseinandersetzung mit dem Gesamtwerk Susmans. Dabei zeichnet sie die geistige Biographie einer zu Unrecht vergessenen religiösen Denkerin und Philosophin nach, die in einer Reihe mit ihren Freunden Georg Simmel, Martin Buber, Gustav Landauer,…mehr

Produktbeschreibung
Margarete Susman (1872-1966) gehört zu den großen Vordenkern der jüdischen Renaissance und des säkularen Messianismus im frühen 20. Jahrhundert. Ihre Auseinandersetzung mit dem Judentum richtet sich vor allem auch auf die Bedeutung, die Religion für die Politik haben kann. Die Rabbinerin Elisa Klapheck bietet mit diesem Buch eine erstmalige, umfassende Auseinandersetzung mit dem Gesamtwerk Susmans. Dabei zeichnet sie die geistige Biographie einer zu Unrecht vergessenen religiösen Denkerin und Philosophin nach, die in einer Reihe mit ihren Freunden Georg Simmel, Martin Buber, Gustav Landauer, Ernst Bloch, Franz Rosenzweig oder Paul Celan zu nennen ist. Susmans Gedanken zur geistigen Bedeutung des Judentums für Europa, über die Revolution, die Frauenemanzipation, das Verhältnis von Religion und Staat und nicht zuletzt über die Beziehung zwischen Judentum und Christentum enthalten wichtige Anstöße für aktuelle Diskussionen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hentrich & Hentrich
  • Seitenzahl: 408
  • Erscheinungstermin: März 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 160mm x 31mm
  • Gewicht: 702g
  • ISBN-13: 9783955654320
  • ISBN-10: 395565432X
  • Artikelnr.: 60809585
Autorenporträt
Klapheck, Elisa§ist liberale Rabbinerin in der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main, promovierte Philosophin und Professorin für Jüdische Studien am Zentrum für Komparative Theologie in Paderborn. Sie engagiert sich für eine religiöse Erneuerung des Judentums und bezieht dabei die gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftsethischen Herausforderungen der Gegenwart mit ein.
Rezensionen
"Elisa Klapheck hat eine tiefschürfende Studie vorgelegt, die das facettenreiche Werk Margarete Susmans in ein helles Licht rückt. Susmans Bedeutung auch für ein nichtjüdisches Publikum, ihr Einfluss auf die allgemeine Philosophie und ihre Vorschläge bezüglich der Herausforderungen der Gegenwart werden hier ins Bewusstsein der Gegenwart gerückt." Jüdische Allgemeine

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Dass die Auseinandersetzung mit dem Judentum den Kern des Denkens der politischen und philosophischen Essayistin Margarete Susman darstellt, versteht Rezensentin Stefana Sabin mit dieser Studie der Politikwissenschaftlerin Elisa Klapheck. Der Autorin gelingt mit ihrer laut Rezensentin "akribischen" Arbeit das Porträt einer Grenzgängerin zwischen Philosophie und Literaturkritik, die der Erste Weltkrieg politisch geprägt hatte und die das Judentum als Religion der Vernunft sah. Das Ziel, Susman dem Vergessen zu entreißen und die Originalität vor allem ihres politischen Denkens zu erweisen, erreicht die Autorin für Sabin auf beeindruckende Weise.

© Perlentaucher Medien GmbH