Hegels Theorie der Intersubjektivität und Anerkennung in der
39,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Ein neuer Blick auf Hegels Theorie der Anerkennung: In verständlicher Sprache und stringenter Argumentation rekonstruiert die Monographie Hegels Modell sozialer Beziehungen in der "Phänomenologie des Geistes". In Auseinandersetzung mit der aktuellen Hegel-Forschung - darunter der einflussreiche Interpretationsansatz Robert B. Brandoms - weist die Arbeit nicht nur nach, dass Hegels Theorie komplexer ist als bislang angenommen. Sie zeigt auch, dass Hegel mit seinem Modell die gegenwärtige systematische Diskussion des Themas der Intersubjektivität um eine wertvolle Alternative bereichert.…mehr

Produktbeschreibung
Ein neuer Blick auf Hegels Theorie der Anerkennung: In verständlicher Sprache und stringenter Argumentation rekonstruiert die Monographie Hegels Modell sozialer Beziehungen in der "Phänomenologie des Geistes". In Auseinandersetzung mit der aktuellen Hegel-Forschung - darunter der einflussreiche Interpretationsansatz Robert B. Brandoms - weist die Arbeit nicht nur nach, dass Hegels Theorie komplexer ist als bislang angenommen. Sie zeigt auch, dass Hegel mit seinem Modell die gegenwärtige systematische Diskussion des Themas der Intersubjektivität um eine wertvolle Alternative bereichert.
  • Produktdetails
  • Epistemata Philosophie 608
  • Verlag: Königshausen & Neumann
  • Seitenzahl: 211
  • Erscheinungstermin: Dezember 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 156mm x 18mm
  • Gewicht: 333g
  • ISBN-13: 9783826069406
  • ISBN-10: 3826069404
  • Artikelnr.: 58421900
Autorenporträt
Jan-Philipp Disselbeck wurde mit der vorliegenden Arbeit an der Freien Universität Berlin promoviert.