134,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der vorliegende Band enthält den Text der Vorlesung, die Husserl unter dem Titel "Einführung in die Phänomenologie der Erkenntnis" in Göttingen im Sommersemester 1909 gehalten hat. Im ersten Teil dieser Vorlesung setzt Husserl sich mit dem Verhältnis von "allgemeiner Phänomenologie und phänomenologischer Philosophie" auseinander. Nicht nur in diesem Titel, sondern auch in seinem Inhalt enthält dieser Teil eine Vorzeichnung des Gedankengangs der Ideen . Der zweite Teil der Vorlesung ist speziellen Wahrnehmungsanalysen gewidmet, die sich an die entsprechenden Untersuchungen im ersten Teil der…mehr

Produktbeschreibung
Der vorliegende Band enthält den Text der Vorlesung, die Husserl unter dem Titel "Einführung in die Phänomenologie der Erkenntnis" in Göttingen im Sommersemester 1909 gehalten hat. Im ersten Teil dieser Vorlesung setzt Husserl sich mit dem Verhältnis von "allgemeiner Phänomenologie und phänomenologischer Philosophie" auseinander. Nicht nur in diesem Titel, sondern auch in seinem Inhalt enthält dieser Teil eine Vorzeichnung des Gedankengangs der Ideen . Der zweite Teil der Vorlesung ist speziellen Wahrnehmungsanalysen gewidmet, die sich an die entsprechenden Untersuchungen im ersten Teil der Vorlesung von 1904/1905 ( Husserliana XXXVIII) und in der Dingvorlesung von 1907 ( Husserliana XVI) anschließen und diese fortführen.
  • Produktdetails
  • Husserliana Materialien 7
  • Verlag: Springer Netherlands
  • Artikelnr. des Verlages: 11326502
  • 2005
  • Erscheinungstermin: 22. April 2005
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 241mm x 160mm x 17mm
  • Gewicht: 474g
  • ISBN-13: 9781402033063
  • ISBN-10: 1402033060
  • Artikelnr.: 14715248
Inhaltsangabe
Allgemeine Einführung. Idee der Phänomenologie und Ihre Methode.
Gegensatz zwischen natürlicher und philosophischer Denkhaltung.
"Phänomene? der Phänomenologie.
Vorgegebenheit der natürlichen Erkenntnis.
Rekapitulation.
Rekapitulation des bisherigen Ganges der Vorlesungen.
PhE4;nomenologie als Erste Philosophie.
Die Speziellen Wahrnehmungsanalysen.
Die ErkenntnisphE4;nomene.
Wahrnehmung als Wahrnehmung eines Gegenstandes.
Dingwahrnehmung und phänomenologische Wahrnemung.
Eigentlich und uneigentlich Wahrgenommenes.
VerhE4;ltnis von darstellenden Inhalten und Auffassungen.
Unterschiede der Bestimmtheit und Unbestimmtheit.
Gesamt
und Spezialwahrnehmung.
Zeit in der Wahrnehmung.
Zeitbewusstsein.
Schlussbetrachtung: Wahrnehmung als Erlebnis.