Oh, eine Pflanze! - Bork, Felix
Zur Bildergalerie
30,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Keiner versteht es so gut wie Felix Bork, Schönes, Witziges und Albernes aufs Wunderbarste zusammenzubringen. Ob betörende Bilder einheimischer Pflanzen, todkomische Comic-Strips, die zeigen, warum sich Mistel eindeutig vom Wort Mist ableitet, oder die seltsamsten Kastanientiere: Nach Oh, ein Tier! legt Felix Bork ein neues Meisterwerk des Humors vor.Eine Zierde für jedes Regal und jeden Tisch, ein Schatz für alle Freunde von Design und Illustration.…mehr

Produktbeschreibung
Keiner versteht es so gut wie Felix Bork, Schönes, Witziges und Albernes aufs Wunderbarste zusammenzubringen. Ob betörende Bilder einheimischer Pflanzen, todkomische Comic-Strips, die zeigen, warum sich Mistel eindeutig vom Wort Mist ableitet, oder die seltsamsten Kastanientiere: Nach Oh, ein Tier! legt Felix Bork ein neues Meisterwerk des Humors vor.Eine Zierde für jedes Regal und jeden Tisch, ein Schatz für alle Freunde von Design und Illustration.
  • Produktdetails
  • Verlag: Eichborn
  • Artikelnr. des Verlages: 0658
  • 2. Aufl. 2019
  • Seitenzahl: 304
  • Erscheinungstermin: Februar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 299mm x 213mm x 32mm
  • Gewicht: 1324g
  • ISBN-13: 9783847906582
  • ISBN-10: 3847906585
  • Artikelnr.: 54466408
Autorenporträt
Felix Bork ist endlich dreißig Jahre alt. Er kommt aus Berlin, hat in Halle an der Saale studiert und 2017 Oh, ein Tier! veröffentlicht, das von der Stiftung Buchkunst als eines der schönsten Bücher des Jahres ausgezeichnet wurde. 2018 berichtete er in Und was isst du dann? von seinen Unverträglichkeiten. Jetzt aber darf er wieder über die wirklich schönen Dinge sprechen.
Rezensionen
"Dieses Buch ist vermutlich das lustigste Sachbuch über Pflanzen, dass Sie je gelesen haben." Cathrin Brackmann, WDR 4 Bücher, 26. März 2019 "wirklich große Klasse", Heike Baller, Kölner Leselust, 28. Februar 2019 "Der Berliner Illustrator Felix Bork hat es wieder getan. Ein großartig ausgelassenes und schlaues Werk verfasst." Sabine Danek, Page, 22. März 2019