40,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Mit 160 ausführlich dargestellten Grundbegriffen und Kurzbiographien der wichtigsten Fachvertreter liegt das erste Lexikon zur Personzentrierten und Focusing-orientierten Psychotherapie vor; ein Basiswerk für die Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie, Beratung und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern. Mit der Veröffentlichung der "Grundbegriffe" liegt das bislang einzige Wörterbuch zur Personzentrierten Psychotherapie nach Carl Rogers (auch als klientenzentrierte oder Gesprächspsychotherapie bekannt) und zur Focusing-orientierten Methode nach Eugene Gendlin vor. Das personzentrierte Verfahren…mehr

Produktbeschreibung
Mit 160 ausführlich dargestellten Grundbegriffen und Kurzbiographien der wichtigsten Fachvertreter liegt das erste Lexikon zur Personzentrierten und Focusing-orientierten Psychotherapie vor; ein Basiswerk für die Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie, Beratung und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern.
Mit der Veröffentlichung der "Grundbegriffe" liegt das bislang einzige Wörterbuch zur Personzentrierten Psychotherapie nach Carl Rogers (auch als klientenzentrierte oder Gesprächspsychotherapie bekannt) und zur Focusing-orientierten Methode nach Eugene Gendlin vor. Das personzentrierte Verfahren ist Teil der Fachausbildung in psychologischer Beratung und Supervision. Mit mehr als 8000 Mitgliedern verfügt diese Richtung über den größten psychologischen Fachverband. In Österreich ist das Verfahren die meistgewählte Psychotherapiemethode.
Focusing und Gesprächspsychotherapie weisen eine Reihe von grundlegenden Gemeinsamkeiten auf, die es nahelegen, beide Ansätze in einem Wörterbuch zusammenzufassen: Beiden ist eine ganzheitliche Sichtweise des Menschen wichtig. In den Blick kommen nicht nur die Störungen und "Mängel", sondern ebenso die Ressourcen eines Klienten. Beide Methoden arbeiten "erlebensorientiert "; das heißt, das seelisch-körperliche Erleben des Klienten ist der Ausgangspunkt der therapeutischen Intervention, und die Weiterentwicklung des therapeutischen Prozesses ist erklärtes Ziel. Das Wörterbuch umfaßt etwa 160 ausführlich dargelegte Stichwörter; dazu kommen Kurzbiographien der wichtigsten Vertreter beider Methoden - ein Basiswerk für die psychologische und sozialpädagogische Aus- und Weiterbildung und für die beraterische und therapeutische Praxis. Mit der Veröffentlichung der "Grundbegriffe" liegt das bislang einzige Wörterbuch zur Personzentrierten Psychotherapie nach Carl Rogers (auch als klientenzentrierte oder Gesprächspsychotherapie bekannt) und zur Focusing-orientierten Methode nach Eugene Gendlin vor. Das personzentrierte Verfahren ist Teil der Fachausbildung in psychologischer Beratung und Supervision. Mit mehr als 8000 Mitgliedern verfügt diese Richtung über den größten psychologischen Fachverband. In Österreich ist das Verfahren die meistgewählte Psychotherapiemethode.
Focusing und Gesprächspsychotherapie weisen eine Reihe von grundlegenden Gemeinsamkeiten auf, die es nahelegen, beide Ansätze in einem Wörterbuch zusammenzufassen: Beiden ist eine ganzheitliche Sichtweise des Menschen wichtig. In den Blick kommen nicht nur die Störungen und "Mängel", sondern ebenso die Ressourcen eines Klienten. Beide Methoden arbeiten "erlebensorientiert "; das heißt, das seelisch-körperliche Erleben des Klienten ist der Ausgangspunkt der therapeutischen Intervention, und die Weiterentwicklung des therapeutischen Prozesses ist erklärtes Ziel. Das Wörterbuch umfaßt etwa 160 ausführlich dargelegte Stichwörter; dazu kommen Kurzbiographien der wichtigsten Vertreter beider Methoden - ein Basiswerk für die psychologische und sozialpädagogische Aus- und Weiterbildung und für die beraterische und therapeutische Praxis.
  • Produktdetails
  • Leben lernen (LL) Bd.155
  • Verlag: Klett-Cotta
  • Seitenzahl: 397
  • Erscheinungstermin: März 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 214mm x 137mm x 37mm
  • Gewicht: 535g
  • ISBN-13: 9783608896978
  • ISBN-10: 360889697X
  • Artikelnr.: 10776313
Autorenporträt
Gerhard Stumm, Dr. phil., Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe, Personzentrierter Psychotherapeut in freier Praxis in Wien, Ausbilder der Arbeitsgemeinschaft Personzentrierte Psychotherapie, Gespr¿sf¿hrung und Supervision (APG). Johannes Wiltschko, Dr. phil., Psychologe, Gr¿nder und einer der Leiter des Deutschen Ausbildungsinstituts f¿r Focusing und Focusing-Therapie (DAF), W¿rzburg; freie Praxis in Eggelsberg, Ober¿sterreich. Wolfgang Walter Keil, Mag. rer. soc. oec., Klientenzentrierter Psychotherapeut; Ausbilder und Lehrtherapeut in der ¿terreichischen Gesellschaft f¿r wissenschaftliche klientenzentrierte Psychotherapie und personorientierte Gespr¿sf¿hrung (¿wG); Gruppentherapeut und Gruppendynamiktrainer in Wien.