Integration durch Verfassung - Vorländer, Hans (Hrsg.)
59,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Verfassungen stellen politische Ordnung auf Dauer - und dies in einem doppelten Sinn: AlsSpielregelwerk des politischen Systems enthalten sie Institutionen und Verfahren, die den politischen Prozess organisieren und regulieren; als Rechtsnorm machen sie die grundlegenden Formen und Prinzipien gesellschaftlicher Verfasstheit verbindlich. Verfassungen haben deshalb einmal instrumentale und zum anderen symbolische Funktion: Sie haben eine politische Steuerungs- und eine gesellschaftliche Integrationsaufgabe. Dieser Zusammenhang wird in diesem Band in theoretischer, ideengeschichtlicher,…mehr

Produktbeschreibung
Verfassungen stellen politische Ordnung auf Dauer - und dies in einem doppelten Sinn: AlsSpielregelwerk des politischen Systems enthalten sie Institutionen und Verfahren, die den politischen Prozess organisieren und regulieren; als Rechtsnorm machen sie die grundlegenden Formen und Prinzipien gesellschaftlicher Verfasstheit verbindlich. Verfassungen haben deshalb einmal instrumentale und zum anderen symbolische Funktion: Sie haben eine politische Steuerungs- und eine gesellschaftliche Integrationsaufgabe. Dieser Zusammenhang wird in diesem Band in theoretischer, ideengeschichtlicher, historischer, rechtlicher und politikwissenschaftlicher Perspektive entfaltet.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2002
  • Seitenzahl: 432
  • Erscheinungstermin: 28. März 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 225mm x 155mm x 23mm
  • Gewicht: 610g
  • ISBN-13: 9783531137414
  • ISBN-10: 3531137417
  • Artikelnr.: 10287545
Autorenporträt
Hans Vorländer ist Politikwissenschaftler an der Universität Dresden
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Einführung
I. Verfassung und gesellschaftliche Integration. Theoretische Überlegungen
II. Die symbolische Bedeutung der Verfassung. Komparative Analysen
III. Die Verfassungsgerichtsbarkeit im Integrationsprozess. Empirische Beobachtungen