29,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Macht tendiert dazu, missbraucht zu werden. Beruhend auf dieser Erkenntnis etabliert der demokratische Verfassungsstaat ein komplexes System von Machtstreuung und -beschränkung: Rechtsstaatlichkeit, Gewaltenteilung, eine mit justiziablem Vorrang bewährte Verfassung und demokratische Kontrollen machen ihn zu einem Erfolgsmodell, das die Bürger in vorher nie gekanntem Ausmaß vor Unterdrückung und Willkür schützt. Aber hat er auch Zukunft? In kompakter Form stellt dieses Buch die Entwicklung und tragenden Elemente des demokratischen Verfassungsstaats vor und skizziert die wichtigsten neuen Herausforderungen.…mehr

Produktbeschreibung
Macht tendiert dazu, missbraucht zu werden. Beruhend auf dieser Erkenntnis etabliert der demokratische Verfassungsstaat ein komplexes System von Machtstreuung und -beschränkung: Rechtsstaatlichkeit, Gewaltenteilung, eine mit justiziablem Vorrang bewährte Verfassung und demokratische Kontrollen machen ihn zu einem Erfolgsmodell, das die Bürger in vorher nie gekanntem Ausmaß vor Unterdrückung und Willkür schützt. Aber hat er auch Zukunft? In kompakter Form stellt dieses Buch die Entwicklung und tragenden Elemente des demokratischen Verfassungsstaats vor und skizziert die wichtigsten neuen Herausforderungen.
  • Produktdetails
  • Lehrbuch
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2012
  • Erscheinungstermin: Juli 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 148mm x 17mm
  • Gewicht: 360g
  • ISBN-13: 9783531180267
  • ISBN-10: 3531180266
  • Artikelnr.: 32627063
Autorenporträt
Dr. Birgit Enzmann ist Privatdozentin für Politikwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt.
Inhaltsangabe
Abgrenzung: Rechtsstaat oder Verfassungsstaat?.- Meilensteine der Entwicklung.- Zentrale Elemente: Rechtsstaatlichkeit, Gewaltenteilung, Grundrechte, Verfassung, Verfassungsgerichtsbarkeit, Demokratie, fakultative Elemente.- Herausforderungen: Terrorismus, Defekte Demokratien, Verantwortlichkeit im Mehrebenensystem, supranationale Verfassungsstaatlichkeit, Universalisierbarkeit verfassungsstaatlicher Prinzipien.

Der demokratische Verfassungsstaat als Staatsform sui generis.
Der Verfassungsvorrang zwischen Recht und Politik.
Anschlussfähigkeit von Demokratie und Verfassungsvorrang.
Länderstudien.
Zusammenfassung.