Das Expertenparlament - Oertzen, Jürgen von

EUR 39,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Wie funktioniert ein Parlament? Was tut ein einfacher Abgeordneter im Parlamentsalltag? Auf der Basis zahlreicher Interviews und Gremienbeobachtungen im Deutschen Bundestag und im Sächsischen Landtag analysiert dieses Buch erstmalig die Rollen jener Abgeordneter, die nicht im Rampenlicht der Medienberichterstattung stehen: Die Berichterstatter, Sprecher und Arbeitskreisvorsitzenden sind es, die im Parlament die inhaltliche Arbeit leisten. Insbesondere in den Arbeitsgruppen und -kreisen der Fraktionen liegt, wie sich zeigt, der Kern der parlamentarischen Willensbildung, und weniger in den…mehr

Produktbeschreibung
Wie funktioniert ein Parlament? Was tut ein einfacher Abgeordneter im Parlamentsalltag? Auf der Basis zahlreicher Interviews und Gremienbeobachtungen im Deutschen Bundestag und im Sächsischen Landtag analysiert dieses Buch erstmalig die Rollen jener Abgeordneter, die nicht im Rampenlicht der Medienberichterstattung stehen: Die Berichterstatter, Sprecher und Arbeitskreisvorsitzenden sind es, die im Parlament die inhaltliche Arbeit leisten. Insbesondere in den Arbeitsgruppen und -kreisen der Fraktionen liegt, wie sich zeigt, der Kern der parlamentarischen Willensbildung, und weniger in den Ausschüssen, deren Funktion weitgehend auf einen "Testraum fürs Plenum" reduziert ist.
Der Autor schildert dieses Rollen- und Gremiengefüge mit seiner vierdimensionalen Arbeitsteilung, das den Abgeordneten gut informierte Entscheidungen ermöglicht, andererseits aber deren Responsivität gegenüber der Bevölkerung unnötig einschränkt.
  • Produktdetails
  • Studien zum Parlamentarismus Bd.3
  • Verlag: Nomos
  • Seitenzahl: 332
  • 2006
  • Ausstattung/Bilder: 2006. 332 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 154mm x 19mm
  • Gewicht: 490g
  • ISBN-13: 9783832916923
  • ISBN-10: 383291692X
  • Best.Nr.: 20750158
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Als Schweizer interessiert Leonhard Neidhart das Buch vor allem als Chance zum Vergleich zwischen den eigenen parlamentarischen Verhältnissen und den bundesdeutschen. Dabei hilft ihm der "gut und klar geschriebene" Teil zur "Theorie von Rolle, Parlament und Funktion" ebenso wie die Ergebnisse "aufwendiger" Parlamentarier-Befragungen. Dankbar ist Neidhart über Einblicke in den Parlamentsbetrieb, perspektivisch "von unten nach oben", und Untersuchungen zur Arbeit der Berliner Fachausschüsse. Als "Plenum im Kleinformat" erscheinen diese ihm lebendiger als zuhause in Bern.

© Perlentaucher Medien GmbH