15,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Paris hat einen ganz eigenen Duft - so riecht es etwa nach Macarons und Madeleines, nach charmanten Hinterhöfen zum Flanieren, nach traditionsreichen Buchhandlungen oder nach der Lebensader Seine. Bettina de Cosnac besucht den Élysee-Palast und dessen exzentrische Bewohner, macht sich auf die Suche nach der verlorenen Poesie eines Café-Besuchs und ergründet die Strukturen der konservativen Académie Française. Sie geht in berühmte Fotostudios und erzählt von einer historischen Weihnacht in den Tuilerien, trifft Pariserinnen, die den richtigen Riecher haben, und liest Modemagazine für Männer,…mehr

Produktbeschreibung
Paris hat einen ganz eigenen Duft - so riecht es etwa nach Macarons und Madeleines, nach charmanten Hinterhöfen zum Flanieren, nach traditionsreichen Buchhandlungen oder nach der Lebensader Seine. Bettina de Cosnac besucht den Élysee-Palast und dessen exzentrische Bewohner, macht sich auf die Suche nach der verlorenen Poesie eines Café-Besuchs und ergründet die Strukturen der konservativen Académie Française. Sie geht in berühmte Fotostudios und erzählt von einer historischen Weihnacht in den Tuilerien, trifft Pariserinnen, die den richtigen Riecher haben, und liest Modemagazine für Männer, und sie staunt, nicht nur über die immerwährende Modernität des Eiffelturms.
  • Produktdetails
  • Picus Lesereisen
  • Verlag: Picus Verlag
  • Seitenzahl: 132
  • Erscheinungstermin: Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 111mm x 17mm
  • Gewicht: 225g
  • ISBN-13: 9783711710871
  • ISBN-10: 3711710875
  • Artikelnr.: 52464757
Autorenporträt
Bettina de Cosnac kam für das ZDF-Korrespondentenbüro Südwesteuropa 1995 nach Paris - und blieb. Sie lebt mit Aussicht auf den Eiffelturm und die Skyline der Hauptstadt. Ganz nach angelsächsischer Tradition verfasst die vielseitige, promovierte Romanistin Biografien, Bühnenstücke, Romane und sinnliche Coffee-Table-Books. Ihre Biografien über die Dynastie der Grimaldi, die Familie »Haribo« und die deutsch-französische Fotografin Gisèle Freund sind Standardwerke und Bestseller. In Paris hat sie ihr Herz verloren und dennoch einen kritischen Blick gewahrt.