Crossmedialer Journalismus - Pichler, Martina
68,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Entspannt einkaufen: verlängerte Rückgabefrist1) bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit der Qualität im crossmedia-len Journalismus. Es wird versucht analoge Qualitätskriterien zu ermitteln, die einerseits auf den Print- und andererseits auf den Online-Journalismus zutreffen. Die analogen Kriterien sollen anhand einer Balanced Scorecard dargestellt werden. Dazu muss der Qualitätsbegriff im Medienmanagement und in der Journalistik durchleuchtet werden, damit greifbare Qualitätsaspekte eruiert werden können. Anhand von sechs Print- und drei Online-Zeitungen Wiener Zeitung, Der Standard, KURIER, OE24, sportnet.at and KURIER Online können die…mehr

Produktbeschreibung
Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit der Qualität im crossmedia-len Journalismus. Es wird versucht analoge Qualitätskriterien zu ermitteln, die einerseits auf den Print- und andererseits auf den Online-Journalismus zutreffen. Die analogen Kriterien sollen anhand einer Balanced Scorecard dargestellt werden. Dazu muss der Qualitätsbegriff im Medienmanagement und in der Journalistik durchleuchtet werden, damit greifbare Qualitätsaspekte eruiert werden können. Anhand von sechs Print- und drei Online-Zeitungen Wiener Zeitung, Der Standard, KURIER, OE24, sportnet.at and KURIER Online können die Kriterien aus der Wissenschaft auf deren crossmediale Analogie überprüft werden und auf das Management Modell Balanced Scorecard angewendet werden. Ob eine Redaktions-Balanced Scorecard auf Basis journalistischer Kriterien möglich ist, ist eine Frage, die dieses Buch klären wird. Die Arbeit prüft ob es möglich ist eine Redaktions-Balanced Scorecard zu bilden.
  • Produktdetails
  • Verlag: VDM Verlag Dr. Müller
  • Seitenzahl: 164
  • Deutsch
  • Gewicht: 234g
  • ISBN-13: 9783639270488
  • ISBN-10: 3639270487
  • Artikelnr.: 30696102
Autorenporträt
Martina Pichler, Mag. (FH): Studium Medienmanagement und Wirtschaft an der Fachhochschule St. Pölten.