54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Historische Entwicklung - Krankheitsmodelle - Therapiekonzepte
Eine Psychiatrie ohne Psychoanalyse ist nicht vorstellbar. Wie hat sich aber die Psychoanalyse in den letzten Jahren entwickelt? Hält sie Schritt mit den modernen Entwicklungen in der Psychiatrie? Welche Rolle spielt der Psychoanalytiker in psychiatrischen Institutionen?
Dieses Buch beantwortet Ihre Fragen. Von den historischen Aspekten über die Modelle seelischer Erkrankungen bis hin zu den psychoanalytischen Behandlungsmöglichkeiten in verschiedenen Settings.
Seit langem das erste Buch, das sich mit den Veränderungen in
…mehr

Produktbeschreibung
Historische Entwicklung - Krankheitsmodelle - Therapiekonzepte

Eine Psychiatrie ohne Psychoanalyse ist nicht vorstellbar. Wie hat sich aber die Psychoanalyse in den letzten Jahren entwickelt? Hält sie Schritt mit den modernen Entwicklungen in der Psychiatrie? Welche Rolle spielt der Psychoanalytiker in psychiatrischen Institutionen?

Dieses Buch beantwortet Ihre Fragen. Von den historischen Aspekten über die Modelle seelischer Erkrankungen bis hin zu den psychoanalytischen Behandlungsmöglichkeiten in verschiedenen Settings.

Seit langem das erste Buch, das sich mit den Veränderungen in der Psychiatrie beschäftigt - ganz besonders auch mit den neuesten neurobiologischen Entwicklungen - und diese mit der Psychoanalyse in Beziehung setzt.

Psychoanalyse zwischen gestern und morgen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 10998991
  • 2006
  • Seitenzahl: 426
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 169mm x 22mm
  • Gewicht: 708g
  • ISBN-13: 9783540237433
  • ISBN-10: 3540237437
  • Artikelnr.: 14569383
Autorenporträt
Dr. med. Heinz Böker ist Psychiater, Psychotherapeut und Psychoanalytiker. Er war Mitarbeiter von Prof. S. Mentzos und ist Leiter der Abteilungen für Depressions- und Angstbehandlung an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (Burghölzli).
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Historische Aspekte. Modelle seelischer Krankheit. Entwicklung d. Hysteriekonzepts.- Zwangsneurose.- Melancholie, Depression, affektive Störungen.- Schizophrenie.- Schizoaffektive Psychosen.- Borderline.- Diagnostische Probleme. Fehlend. psychodynamischen Dimension i. internationalen Klassifikationssystemen.- Therapeutische Praxis und psychiatrische Institution.- PsychoanalytikerInnen i.d. Psychiatrie.- Institutionsdynamische Aspekte d. Rolle des Psychoanalytikers i. psychiatrischer Institution.- Psychotherapie i.d. Psychiatrie.- Wandel therapeutischer Institutionen.- Psychoanalytische Behandlung psychotischer Patienten i. stationären Setting.- Neuere Entwicklungen. Neurobiologie, Psychoanalyse.- Affekte i. Klinik, Psychiatrie, Psychoanalyse.- Das Unbewusste.- Psychoanalytische Prozesse, Cognitive Neuroscience.- Entstehung, Behandlung psychischer Störungen aus Sicht d. Zustands-Wechsel-Modells d. Hirnfunktionen.- Verlorener Traumaansatz i.d. Psychiatrie.- Symbolisierung heute.- Traum-Forschung.- Ausblick. Zukünftige Entwicklungen.- Synopsis.