Biologische Psychiatrie
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft fiir Biologische Psychiatrie wurde ihr 3. KongreB als das erste "Dreilindersymposium fiir biologische Psychiatrie" am 27.-29. September 1984 in Lindau am Bodensee abgehalten. Ziel war es, in wissenschaftlicher Diskussion und personlicher Begegnung die Kontakte mit der Osterreichischen Arbeitsgemeinschaft fUr Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie und der Schweizerischen Vereinigung fUr Biologische Psychiatrie enger zu kniipfen und eine gegenseitige Anregung der 3 Schwester gesellschaften herbeizufiihren. Es ist daran gedacht, alle 4 Jahre…mehr

Produktbeschreibung
Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft fiir Biologische Psychiatrie wurde ihr 3. KongreB als das erste "Dreilindersymposium fiir biologische Psychiatrie" am 27.-29. September 1984 in Lindau am Bodensee abgehalten. Ziel war es, in wissenschaftlicher Diskussion und personlicher Begegnung die Kontakte mit der Osterreichischen Arbeitsgemeinschaft fUr Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie und der Schweizerischen Vereinigung fUr Biologische Psychiatrie enger zu kniipfen und eine gegenseitige Anregung der 3 Schwester gesellschaften herbeizufiihren. Es ist daran gedacht, alle 4 Jahre ein solches Dreilindersymposium des· deutschsprachigen Raumes abzuhalten, wobei die 3 Gesellschaften die Gastgeberrolle und die Fiihrung in der Organisation des Treffens abwechselnd iibernehmen wiirden. Der vorliegende Band enthilt die (zum Teil iiberarbeiteten) Vortrige des Kongresses, der sich aus 2 Symposien - zur Emotions-und Kommunikations forschung (D. Ploog) und zur Psychobiologie der Angst (B. Saletu) - und zahl reichen weiteren freien Vortrigen zusammensetzt. Den vielen Helfern, die zum Gelingen des Symposiums und dieses Bandes bei trugen, sei an dieser Stelle noch einmal gedankt, vor allem aber den Autoren dafiir, daB sie ihre Forschungsergebnisse in das Mosaik des vorliegenden Symposiums bandes haben einfiigen lassen. Die Herausgeber Puchheim, im Mirz 1986 Gru8adresse der japaoischen SchwestergeseUschaft 1m Namen der Japanischen Gesellschaft fiir Biologische Psychiatrie mochte ich mich zuerst sehr herzlich bei Ihnen fUr Ihre freundliche Erlaubnis bedanken, an diesem Symposium teilnehmen und Sie begriiBen zu konnen. An den 1. KongreB der Deutschen Gesellschaft fUr Biologische Psychiatrie in Mannheim 1980 denke ich gerne zurUck.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 1986.
  • Seitenzahl: 456
  • Erscheinungstermin: 1. September 1986
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 170mm x 24mm
  • Gewicht: 740g
  • ISBN-13: 9783540167396
  • ISBN-10: 3540167390
  • Artikelnr.: 25309436
Inhaltsangabe
1: Emotions- und Kommunikationsforschung.- Ein neuroethologisches Konzept der Emotionen und der sozialen Kommunikation.- Psychosozialer Streß und seine pathophysiologisehen Auswirkungen bei Tupajas.- Einfluß ausgewählter Psychopharmaka auf Konimunikationsabläufe bei Rhesusaffen.- Entwicklungsbedingte Verhaltensstörungen und Rehabilitationsmöglichkeiten bei Primaten. Zur Entwicklung kommunikativen Verhaltens unter normalen und kontrollierten Bedingungen.- Die Ambivalenz der zwischenmenschlichen Beziehungen aus ethologischer Sicht.- 2: Zur Biologie der Depression.- Einfluß von Schlafentzug auf Imipraminrezeptoren von Thrombozyten bei endogen depressiven Patienten und gesunden Probanden.- Beziehungen zwischen psychopathologischer Befundänderung und Sprechaktivität bei antidepressiv behandelten Patienten.- Pharmakoendokrinologie und Depressionsforschung.- Der Dexamethasonsuppressionstest bei Depressiven und Schizophrenen unter kontrollierten Behandlungsbedingungen.- Einfluß des Schweregrades auf die diagnostische Assoziation von Dexamethason-Nonsuppression und endogener Depression.- Zur Eignung des Dexamethasonsuppressionstests als Validierungskriterium operationalisierter Diagnosen endogener Depressionen.- Ergebnisse fortlaufender quantitativer Bestimmungen der Metaboliten von Tyrosin, Dopamin und Noradrenalin im Urin unter klinischen Bedingungen.- Über die Messung des Speichelkortisols bei depressiven Patienten im Rahmen des Dexamethasonsupressionstests.- Zur zellulären Immunfunktion bei Patienten mit depressiven Syndromen vor und während somatischer Therapie - Eine kontrollierte Untersuchung.- Chronifizierte Depressionen. Eine klinische Verlaufsuntersuchung unter Berücksichtigung typologischer, therapeutischer und prognostischer Aspekte.- Einfluß der Auswahl operationalisierter Diagnosen auf die Vergleichsergebnisse endogener und nichtendogener Depressionen.- 3: Zur Biologie der Schizophrenie.- Dopaminerge Supersensitivität als Sekundärphänomen schizophrener Prozeßpsychosen. Zur pathophysiologischen Endstrecke schizophrener Syndrome.- Hirnatrophische Prozesse bei Schizophrenen. Ein quantitativer Vergleich mit Parkinson- und Huntington-Erkrankung.- Pheneydidin und das glutamaterge System.- Schizophrene Patienten und Gesunde: EEG-Unterschiede bei Willkürbewegungen.- Amphetamin-SPECT-Uiitersuchioig bei schizophrenen Patienten.- Basisstörungen bei Psychosen im Jugendalter.- Pupillometrie bei schizophrenen Patienten.- Stimulation der Prostaglandinbildung in Blutplättchen von Patienten mit schizophrenen oder schizoaffektiven Psychosen.- Psychopathologische Syndrome und ihre Beziehungen zum Selbsterleben psychisch Kranker.- Clusteranalytisch ableitbare CT-Profile verschiedener Patientenpopulationen.- Doppelblindvergleich zwischen Des-Enkephalin-?-Endorphin und Haloperidol bei akut schizophrenen Patienten.- 4: Zur Biologie organischer Psychosyndrome und andere Probleme.- Elektrophysiologische Indikatoren kognitiver Beeinträchtigung beim hirnorganischen Psychosyndrom. Ereigniskorrelierte Potentiale und ihre Beziehung zu spektralen Parametern der spontanen EEG-Aktivität.- Ergebnisse von Untersuchungen an Patienten mit bilateral symmetrischer Stammganglienverkalkung.- Zur Angstbewältigung beim hyperkinetischen Syndrom des Kindesalters.- Zytotoxische Antikörper gegen menschliche Neuroblastomzellen im Serum von Patienten mit Huntington-Chorea.- Spezifische Schädigung von Membranrezeptoren für Neurotransmitter in einem neuronalen Zellsystem menschlichen Ursprungs unter dem Einfluß einer Infektion mit Tollwutviren.- Einfluß von Serum von Patienten mit Huntington-Chorea auf die prostaglandinabhängige Aktivierung der Adenylatzyklase in Neuroblastomzellen menschlichen Ursprungs.- Soziobiologie, Soziologie und biologische Psychiatrie -Integrative Paradigmen psychischer Erkrankungen?.- 5: Biologie der Angst.- Psychophysiologie der Angst.- Zur Begriffsdefinition der Angst.- Benzodiazepinrezeptoren und ihre Bedeutung f