Lokales Leid - Globale Herausforderung - Matauschek, Isabella
55,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die humanitäre Hilfe für österreichische Kinder aus vielen Teilen der Welt ist als Reaktion auf die Erfahrung des Ersten Weltkriegs zu verstehen - sozial, politisch, gesellschaftlich. Noch heute ist diese Hilfe in das städtische Gewebe Wiens eingeschrieben: die Namen von Schwedenplatz oder Argentinierstraße gehen auf diese Hilfsaktionen zurück. Im Jahr 1918 litten 91 % der Wiener Kinder im Schulalter an Unterernährung. Eingebettet in zuvor unerschlossenes Archivmaterial, Erlebnisberichte und zahlreiche Interviews gelingt Isabella Matauschek im Vergleich von Dänemark und den Niederlanden eine…mehr

Produktbeschreibung
Die humanitäre Hilfe für österreichische Kinder aus vielen Teilen der Welt ist als Reaktion auf die Erfahrung des Ersten Weltkriegs zu verstehen - sozial, politisch, gesellschaftlich. Noch heute ist diese Hilfe in das städtische Gewebe Wiens eingeschrieben: die Namen von Schwedenplatz oder Argentinierstraße gehen auf diese Hilfsaktionen zurück. Im Jahr 1918 litten 91 % der Wiener Kinder im Schulalter an Unterernährung. Eingebettet in zuvor unerschlossenes Archivmaterial, Erlebnisberichte und zahlreiche Interviews gelingt Isabella Matauschek im Vergleich von Dänemark und den Niederlanden eine anschauliche Geschichte einer der ersten global verstandenen humanitären Hilfsaktionen. Das Gastland blieb dabei für viele der verschickten Wienerkinder die nostalgisch verklärte zweite Heimat.
  • Produktdetails
  • Böhlaus Zeitgeschichtliche Bibliothek .39
  • Verlag: Böhlau Wien
  • Artikelnr. des Verlages: 20581
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 177mm x 27mm
  • Gewicht: 750g
  • ISBN-13: 9783205205814
  • ISBN-10: 3205205812
  • Artikelnr.: 48191955
Autorenporträt
Matauschek, Isabella§Isabella Matauschek ( 1970, âEUR 2016) erwarb ihren PhD am EUI in Florenz, arbeitete danach am KWI in Essen (DE) und war zuletzt als Assistant Professor am Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der Universität Linz beschäftigt. Sie absolvierte prestigeträchtige Fellowships, u.a. an der Universität Cambridge (UK).