Das Tagebuch der Lieblingstochter von Kaiserin Elisabeth 1878-1899 - Marie Valerie, Erzherzogin von Österreich
14,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Marie Valérie (1868-1924) wurde als viertes Kind von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth in Budapest geboren. Wie keines der anderen Geschwister gewann sie das Herz ihrer Mutter und durfte ihre Nähe erleben, aber auch Sisis ruheloses Leben. In ihrem Tagebuch beschreibt Marie Valérie ihre Eltern, Geschwister und Verwandten ganz unmittelbar, oft ungeschminkt. Kritisch beschreibt die Erzherzogin auch ihre Zeit, die Monarchie und nicht zuletzt sich selbst - als Kind, als Braut, als Frau und Mutter.…mehr

Produktbeschreibung
Marie Valérie (1868-1924) wurde als viertes Kind von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth in Budapest geboren. Wie keines der anderen Geschwister gewann sie das Herz ihrer Mutter und durfte ihre Nähe erleben, aber auch Sisis ruheloses Leben. In ihrem Tagebuch beschreibt Marie Valérie ihre Eltern, Geschwister und Verwandten ganz unmittelbar, oft ungeschminkt. Kritisch beschreibt die Erzherzogin auch ihre Zeit, die Monarchie und nicht zuletzt sich selbst - als Kind, als Braut, als Frau und Mutter.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.4364
  • Verlag: Piper
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 352
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 120mm x 25mm
  • Gewicht: 246g
  • ISBN-13: 9783492243643
  • ISBN-10: 3492243649
  • Artikelnr.: 13267692
Autorenporträt
Marie Valérie von Österreich
Marie Valérie von Österreich, geboren am 22. April 1868 als viertes Kind von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth in Budapest, war die Lieblingstochter von Sisi. Marie Valérie war verheiratet mit Franz Salvator von Österreich-Toskana und hatte zehn Kinder. Sie starb am 6. September 1924 auf Schloss Wallsee.

Schad, Martha
Martha Schad, geboren 1939 in München, studierte Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Augsburg, wo sie auch promovierte. Sie schrieb zahlreiche Bücher über Frauen in der Geschichte und Zeitgeschichte, unter anderem »Bayerns Königinnen«, »Kaiserin Elisabeth und ihre Töchter«, »Cosima Wagner und Ludwig II. König von Bayern: Briefe« und »Frauen gegen Hitler«. Sie lebt als freiberufliche Historikerin und Autorin in Augsburg. Zuletzt veröffentlichte sie »Gottes mächtige Dienerin. Schwester Pascalina und Papst Pius XII.«.