19,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Ebenso wild wie schön sind sie, unsere Wälder! Die scheinbar unberührte Natur - gleichsam Rückzugsort und Freizeitstätte - täuscht so manches Mal über einen langen Einfluss und eine traditionsreiche Bewirtschaftung durch den Menschen hinweg.
Gerhard Zimmermann - Filmmacher und passionierter Naturfotograf - erzählt wunderschöne, faszinierende und auch überraschende Geschichten über Hessens schönste Wälder. Von der erdgeschichtlichen Entstehung über die frühere und gegenwärtige wirtschaftliche Nutzung bis hin zu Flora und Fauna spannt sich der Bogen; gekonnt hält der Autor die Waage zwischen…mehr

Produktbeschreibung
Ebenso wild wie schön sind sie, unsere Wälder! Die scheinbar unberührte Natur - gleichsam Rückzugsort und Freizeitstätte - täuscht so manches Mal über einen langen Einfluss und eine traditionsreiche Bewirtschaftung durch den Menschen hinweg.

Gerhard Zimmermann - Filmmacher und passionierter Naturfotograf - erzählt wunderschöne, faszinierende und auch überraschende Geschichten über Hessens schönste Wälder. Von der erdgeschichtlichen Entstehung über die frühere und gegenwärtige wirtschaftliche Nutzung bis hin zu Flora und Fauna spannt sich der Bogen; gekonnt hält der Autor die Waage zwischen imposantem Bildband und aufschlussreicher wissenschaftlicher Lektüre.
  • Produktdetails
  • Verlag: Cocon Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 162
  • Erscheinungstermin: Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 287mm x 235mm x 18mm
  • Gewicht: 999g
  • ISBN-13: 9783863143282
  • ISBN-10: 3863143280
  • Artikelnr.: 46628051
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 10.12.2017

Der Reiz des Unterschieds
Ein Foto-Buch zeigt die schönsten Wälder Hessens

mch. FRANKFURT. Wer im Rhein-Main-Gebiet wohnt, kann es sich mitunter nicht vorstellen: Hessen besteht zu 42 Prozent aus Wald und ist damit eines der waldreichsten Bundesländer Deutschlands. Das Besondere ist, dass die Wälder sehr unterschiedlich sind. Ganz im Norden liegt der Reinhardswald rund um die Sababurg, die auch als Dornröschenschloss gilt, ein Urwald, der mit seinen jahrhundertealten Eichen beeindruckt. Oder der Nationalpark Kellerwald-Edersee, dessen Buchenwälder Teil des Unesco-Weltkulturerbes sind. Es gibt die Auenwälder am Rhein, die in Hessens größtem Naturschutzgebiet, dem Kühkopf, und der Knoblauchsaue gedeihen, oder trockene, sandige Böden rund um Viernheim ganz im Südwesten des Landes.

Unter dem Titel "Die schönsten Wälder Hessens - Faszinierende Naturentdeckungen" hat sich der Fotograf und Autor Gerhard Zimmermann in seinem in diesem Jahr erschienenen Buch auf den Weg gemacht, die Reize dieser unterschiedlichen Wälder einzufangen. Der hessische Landesverband der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hat ihn, den gebürtigen Frankfurter, der heute in Darmstadt lebt, bei diesem Projekt unterstützt. Ein Buch über die Wälder Hessens habe es bisher in dieser Form noch nicht gegeben, führt der Verband an. Und wer die mehr als 300 Abbildungen in dem 160 Seiten starken Band gesehen habe, der wisse auch, dass es sich lohne, sich für den Schutz dieser Wälder einzusetzen.

Zimmermann bietet nicht nur ein Werk zum Anschauen und Lesen an. Er hat zu jedem von ihm ausgesuchten Waldgebiet auch eine Karte gestellt und gibt praktische Tipps, wo sich etwa Parkplätze befinden, damit sich der Leser selbst ein Bild machen kann. Vor allem versucht Zimmermann nicht zu schönen, er verweist darauf, dass etwa Wälder im Ried mit der auch von Menschen geschaffenen Trockenheit kämpfen, der landschaftlich reizvolle Mönchbruch dicht von Flugzeugen der nahen Startbahn West überflogen wird.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr