Gesichter eines Dorfes - Winkelhöfer, Stefan; Grill, Harald
14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Den Charakter-Menschen eines Dorfes war der Fotograf Stefan Winkelhöfer auf der Spur. Selbst zugezogen, wollte er mehr sein als nur "Siedler" und erfahren, was ein Dorf zur Heimat macht. Auf vielen Streifzügen begegnete er den "Dörflern" und hat sie in ihren lebensräumen portraitiert. Entstanden sind stille und würdige Aufnahmen, die einem Dorf sein Gesicht zurückgeben. Als wären sie für einander geschaffen, fügen sich die Bilder und die leisen, fein gesponnenen Gedichte von Harald Grill über ein wertvolles Stück Zeitgeschichte hinaus zu einem poetischen Blick auf ein Dorf, wie es jeder in…mehr

Produktbeschreibung
Den Charakter-Menschen eines Dorfes war der Fotograf Stefan Winkelhöfer auf der Spur. Selbst zugezogen, wollte er mehr sein als nur "Siedler" und erfahren, was ein Dorf zur Heimat macht. Auf vielen Streifzügen begegnete er den "Dörflern" und hat sie in ihren lebensräumen portraitiert. Entstanden sind stille und würdige Aufnahmen, die einem Dorf sein Gesicht zurückgeben. Als wären sie für einander geschaffen, fügen sich die Bilder und die leisen, fein gesponnenen Gedichte von Harald Grill über ein wertvolles Stück Zeitgeschichte hinaus zu einem poetischen Blick auf ein Dorf, wie es jeder in seiner Nähe entdecken könnte. Mit einem Vorwort des bekannten Fernsehjournalisten Dieter Wieland und einem Beitrag von Bezirksheimatpfleger Dr. Franz Xaver Scheuerer.
  • Produktdetails
  • Verlag: Buch- Und Kunstverlag Oberpfalz
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 104
  • Erscheinungstermin: Dezember 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 279mm x 247mm x 18mm
  • Gewicht: 920g
  • ISBN-13: 9783935719612
  • ISBN-10: 3935719612
  • Artikelnr.: 28018984
Autorenporträt
Harald Grill, geboren 1951 in Hengersberg (Niederbayern). 1989/1990 arbeitete er in der Drehbuchwerkstatt an der Hochschule für Film und Fernsehen in München, seit 1991 produziert er regelmäßige Features/Hörbilder für den Bayerischen Rundfunk. In den Jahren 2000/2001 verwirklichte er das Projekt Zweimal heimgehen zwei Spaziergänge, einmal vom Nordkap und danach von Syrakus zu Fuß nach Regensburg. Für sein literarisches Schaffen hat er zahlreiche Preise erhalten, u.a. den Friedrich-Baur-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1992), den Marieluise Fleißer-Preis (2003), den Oberpfälzer Kulturpreis (2006) und den Gottfried-Kölwel-Literaturpreis (2006). Grill ist Mitglied der Neuen Gesellschaft für Literatur, Erlangen, des Verbandes deutscher Schriftsteller und des PEN-Zentrums der BRD. Im Verlag Sankt Michaelsbund sind von ihm bisher der Gedichtband auf freier strecke und der Roman Hochzeit im Dunkeln erschienen. Der Autor lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Wald im Landkreis Cham.