24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die Erde braucht die Vielfalt der Nutztiere mehr denn je. Bei jeder unserer Nutztierarten gibt es einige stark dominierende Rassen. Sie werden in allen Fachbüchern beschrieben. Die zahlreichen übrigen - Restbestände alter Landrassen, aus anderen Ländern zu uns gekommene Exoten oder Schläge - werden kaum genannt. Dieses Buch ruft sie ins Bewusstsein und weist auf ihre Leistung und Bedeutung für die Erhaltung der Vielfalt in der Zucht hin. Die Rassen im Porträt: 71 Rinder, 62 Schafe, 24 Ziegen, 83 Pferde, 4 Esel und Maultiere und 19 Schweine.…mehr

Produktbeschreibung
Die Erde braucht die Vielfalt der Nutztiere mehr denn je. Bei jeder unserer Nutztierarten gibt es einige stark dominierende Rassen. Sie werden in allen Fachbüchern beschrieben. Die zahlreichen übrigen - Restbestände alter Landrassen, aus anderen Ländern zu uns gekommene Exoten oder Schläge - werden kaum genannt. Dieses Buch ruft sie ins Bewusstsein und weist auf ihre Leistung und Bedeutung für die Erhaltung der Vielfalt in der Zucht hin. Die Rassen im Porträt: 71 Rinder, 62 Schafe, 24 Ziegen, 83 Pferde, 4 Esel und Maultiere und 19 Schweine.
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Eugen Ulmer
  • Artikelnr. des Verlages: 12968
  • 8. Aufl.
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 15. September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 195mm x 136mm x 25mm
  • Gewicht: 581g
  • ISBN-13: 9783800112968
  • ISBN-10: 3800112965
  • Artikelnr.: 44981704
Autorenporträt
Prof. Dr. Hans Hinrich Sambraus ist Tierarzt, Zoologe und emeritierter Professor für Tierhaltung und Verhaltenskunde an der TU München. Er ist Mitbegründer der "Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen" (GEH).