Jugendliche maghrebinischer Herkunft zwischen Stadtpolitik und Lebenswelt - Loch, Dietmar
59,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

In den europäischen Metropolen bilden sich neue städtische Unterschichten. Sie verkörpern die sozialräumliche Segregation in der modernen fragmentierten Gesellschaft.Dietmar Loch untersucht das Verhältnis zwischen der Lebenswelt sozial ausgegrenzter Jugendlicher nordafrikanischer Herkunft und den Institutionen der französischen Stadtpolitik in einer banlieue der Metropole Lyon. Die ethnographisch angelegte Fallstudie zeigt, dass die marginalisierten Quartiere nicht nur Orte von Zerfall und Gewalt sind. Es wird deutlich, wo dieChancen und Grenzen von Gruppensolidaritäten, Selbstorganisation und…mehr

Produktbeschreibung
In den europäischen Metropolen bilden sich neue städtische Unterschichten. Sie verkörpern die sozialräumliche Segregation in der modernen fragmentierten Gesellschaft.Dietmar Loch untersucht das Verhältnis zwischen der Lebenswelt sozial ausgegrenzter Jugendlicher nordafrikanischer Herkunft und den Institutionen der französischen Stadtpolitik in einer banlieue der Metropole Lyon. Die ethnographisch angelegte Fallstudie zeigt, dass die marginalisierten Quartiere nicht nur Orte von Zerfall und Gewalt sind. Es wird deutlich, wo dieChancen und Grenzen von Gruppensolidaritäten, Selbstorganisation und politischer Teilhabe in diesen städtischen ?Laboratorien? liegen. Der lebensweltliche Eigensinn und der politische Widerspruch der sich in Vereinen zusammenschließenden und nach sozialer Anerkennung strebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen stehen dabei im Mittelpunkt.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 2005
  • Seitenzahl: 388
  • Erscheinungstermin: 15. Juli 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 20mm
  • Gewicht: 500g
  • ISBN-13: 9783810022714
  • ISBN-10: 3810022713
  • Artikelnr.: 10874625
Autorenporträt
Dr. Dietmar Loch ist Hochschullehrer für Soziologie an der Universität Pierre Mendès France in Grenoble, Frankreich.

Inhaltsangabe
Die Krise der Stadt im Kontext gesellschaftlicher Integration und Segregation - Integration und Einwanderung in den roten Vorstädten - Als Fremder unter Fremden: Auf ethnografischer Suche in einer Großstadt - Die Lebenswelt der Jugendlichen - Der städtische Großraum Lyon: Vom Industriekapitalismus zur postfordistischen Ökonomie und zur Segregation - Stadtpolitik im Laboratorium: Zwischen Institution und Selbstorganisation u.a.

Rezensionen
"Dietmar Loch hat eine Studie vorgelegt, die sowohl theoretisch als auch empirisch von besonderem Wert ist. In ihr erfahren wir die wichtigsten Aspekte der französischen Integrationspolitik, konkretisiert am Beispiel der Stadt Lyon und kontrastiert durch eine systematische Analyse qualitativer Interviews. [...] Erfrischend ist zudem, dass die Policy-Analyse nicht auf einer rein beschreibenden Ebene verharrt, sondern klare Grenzen und Möglichkeiten politischer Maßnahmen aufzeigt." Migration und Soziale Arbeit, 02/2007

"Diese Arbeit ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zu einem mehr als aktuellen Problem, sie ist auch voll auf Höhe der theoretischen stadtsoziologischen und politikwissenschaftlichen Debatte." inamo - Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten, Winter 2005

"Wer sich über die Situation in den Banliues informieren möchte, ist mit dieser verständlich geschriebenen Studie gut bedient [...]. Inzwischen hat das Buch besondere Aktualität bekommen." Medienspiegel der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft, 11/2005