Zeit und Ort im Markusevangelium - Weigandt, Peter

39,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Der Evangelist Markus erzählt die Geschichte der Offenbarung Gottes in Jesus. Erzählte Geschichte bedarf einer zeitlichen und räumlichen Ordnung, eines Zeit-Raum-Gefüges. Zeit und Orte mit ihren geographischen, topographischen und topologischen Gegebenheiten sind unverzichtbare, allem menschlichen Tun vorausliegende Bedingungen, "metahistorische" Vorgaben jeder Erzählung. Da weithin datierbare Zeitangaben fehlen, benutzt Markus zur Anordnung seines Stoffes überwiegend die Ortsangaben. Sie spiegeln jedoch eher die Zeit des Erzählers als die der erzählten Zeit, der Zeit Jesu. Mit seiner…mehr

Produktbeschreibung
Der Evangelist Markus erzählt die Geschichte der Offenbarung Gottes in Jesus. Erzählte Geschichte bedarf einer zeitlichen und räumlichen Ordnung, eines Zeit-Raum-Gefüges. Zeit und Orte mit ihren geographischen, topographischen und topologischen Gegebenheiten sind unverzichtbare, allem menschlichen Tun vorausliegende Bedingungen, "metahistorische" Vorgaben jeder Erzählung. Da weithin datierbare Zeitangaben fehlen, benutzt Markus zur Anordnung seines Stoffes überwiegend die Ortsangaben. Sie spiegeln jedoch eher die Zeit des Erzählers als die der erzählten Zeit, der Zeit Jesu. Mit seiner differenzierten Setzung von Zeit- und Ortsangaben erreicht Markus eine stufenweise Steigerung und Intensivierung des Geschehens. Zudem lassen sie eine Vertrautheit mit den damaligen Verhältnissen in Galiläa, um den See Gennesaret und dessen Umland erkennen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Academic
  • Seitenzahl: 199
  • Erscheinungstermin: Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 154mm x 20mm
  • Gewicht: 405g
  • ISBN-13: 9783534400096
  • ISBN-10: 3534400097
  • Artikelnr.: 54538803
Autorenporträt
Weigandt, Peter
Peter Weigandt promovierte mit einer neutestamentlichen Arbeit in Heidelberg, war in Forschung und Lehre an der Universität Münster tätig und danach Pfarrer in Kassel. Zunächst war er als Gemeindepfarrer, danach als hauptamtlicher Seelsorger in drei Einrichtungen der Altenhilfe tätig. Außerdem war er Lehrbeauftragter für Neues Testament an der Universität Kassel.