Das Hohelied im Konflikt der Interpretationen (eBook, PDF)
86,91
86,91
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
86,91
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
86,91
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
86,91
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
43 °P sammeln

  • Format: PDF


Das Buch analysiert kritisch den vorherrschenden Konsens, das Hohelied (Canticum) als Sammlung profaner Liebeslieder zu verstehen. Intertextualitat und Rezeptionsasthetik lassen das traditionelle metaphorisch-religiose Verstandnis des Buches in einem neuen Licht erscheinen. Die altorientalische Liebeslyrik liefert weitere Argumente fur diese offene Sicht. Ob das allegorische Verstandnis des Hoheliedes als Ausdruck der Liebe zwischen Gott und Israel der ursprunglich intendierten Bedeutung entspricht, bleibt umstritten. Die Beitrage der Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der deutschsprachigen…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch analysiert kritisch den vorherrschenden Konsens, das Hohelied (Canticum) als Sammlung profaner Liebeslieder zu verstehen. Intertextualitat und Rezeptionsasthetik lassen das traditionelle metaphorisch-religiose Verstandnis des Buches in einem neuen Licht erscheinen. Die altorientalische Liebeslyrik liefert weitere Argumente fur diese offene Sicht. Ob das allegorische Verstandnis des Hoheliedes als Ausdruck der Liebe zwischen Gott und Israel der ursprunglich intendierten Bedeutung entspricht, bleibt umstritten. Die Beitrage der Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der deutschsprachigen katholischen Alttestamentlerinnen und Alttestamentler im Jahre 2015 in Wien vermitteln einen lebendigen Eindruck von der neu aufgebrochenen Diskussion.
Autorenporträt
Ludger Schwienhorst-Schönberger ist Professor für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Seine Publikationen befassen sich mit den Büchern Exodus, Josua, Kohelet, Ijob, Hohelied und Fragen biblischer Hermeneutik.
Inhaltsangabe
Das Hohelied als Allegorie - Das Hohelied als einheitliches Gedicht - Das Hohelied im Kontext akkadischer Liebeslyrik - Zur Hoheliedkommentierung von Abraham Calov und zur Aktualität der Vormoderne - Das Hohelied und die Tochter Zion - Zwischen Geschlechteregalität und göttlicher Gewalt - Allegorische Lektüren des Hoheliedes - Hld 3,6-11; 8,11-12 als Fallbeispiele der Hoheliedinterpretation - Gottes-Liebe und Menschen-Liebe. Emotionen als Bindeglied im Rezeptionsprozess des Hoheliedes - Das Hohelied als Deuteschlüssel für das Buch Exodus in Schir ha-Schirim Rabba - Der messianische Bräutigam. Zur Hohelied-Rezeption im Johannesevangelium