16,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Free solo an der Marmolata: Als Hansjörg Auer die 1200 Meter lange Route "Weg durch den Fisch" allein und ohne Seilsicherung durchsteigt, steht die Kletterwelt kopf. In seinem Buch beschreibt er die Sehnsucht, die ihn immer wieder zu solchen extremen Aktionen treibt. Freimütig spricht er über den plötzlichen Ruhm und seinen Weg zum professionellen Bergsteiger. Kompromisslos ehrlich schildert er dabei, wie er seine Magersucht überwand, was es bedeutet, einen Freund am Berg zu verlieren und mit seiner Meinung öffentlich anzuecken. Ein kluges Buch über Vernunft und Leidenschaft im Alpinismus und die Kunst der natürlichen Linie.…mehr

Produktbeschreibung
Free solo an der Marmolata: Als Hansjörg Auer die 1200 Meter lange Route "Weg durch den Fisch" allein und ohne Seilsicherung durchsteigt, steht die Kletterwelt kopf. In seinem Buch beschreibt er die Sehnsucht, die ihn immer wieder zu solchen extremen Aktionen treibt. Freimütig spricht er über den plötzlichen Ruhm und seinen Weg zum professionellen Bergsteiger. Kompromisslos ehrlich schildert er dabei, wie er seine Magersucht überwand, was es bedeutet, einen Freund am Berg zu verlieren und mit seiner Meinung öffentlich anzuecken. Ein kluges Buch über Vernunft und Leidenschaft im Alpinismus und die Kunst der natürlichen Linie.
  • Produktdetails
  • National Geographic Taschenbuch .499
  • Verlag: Malik
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 272
  • Erscheinungstermin: 1. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 120mm x 25mm
  • Gewicht: 308g
  • ISBN-13: 9783492404990
  • ISBN-10: 3492404995
  • Artikelnr.: 54398820
Autorenporträt
Hansjörg Auer, 1984 im Ötztal geboren, absolvierte eine Ausbildung zum Lehrer für Mathematik und Sport. Er begann 1996 mit dem Sportklettern und war seit 2009 Profibergsteiger. Ihm gelangen mehrere Erstbegehungen und berühmte Routen, u.a. in den Dolomiten, in Patagonien, im Yosemite Valley, Karakorum und Himalaja. 2018 durchstieg er als Erster, noch dazu im Alleingang, die Westwand des Lupghar Sar West im Norden Pakistans. Zudem sorgte er mit seinen Free-Solo-Touren für Aufsehen. Im April 2019 kam Hansjörg Auer gemeinsam mit seinen Bergpartnern David Lama und Jess Roskelley bei einem Lawinenunglück an der Ostseite des Howse Peak in den kanadischen Rocky Mountains ums Leben.
Inhaltsangabe
Vorwort von Reinhold Messner: Starkes Storytelling
Leidenschaft 
Nilgiri Süd 
Lautlos 
Wasser ist lebendig 
Allein sein 
Free-Solo-Revolution 
Zurück 
Baffin Island 
"Der Letzte der Fallschirmspringer" 
Kunyang Chhish 
"Fisch" ohne Verfallsdatum 
Masherbrum 
Gravur
Nilgiri Süd - Was bleibt 
Rezensionen
"Hansjörg Auer ist ein Magier unter den Alpinisten: Sein Buch ist eine ehrlich-leidenschaftliche Bilanz seines Schaffens. Und ein gutes Stück Alpinliteratur.", Kleine Zeitung (A), 17.12.2017