Ergänzungen zu Die Uraufführung der Mysteriendramen von und durch Rudolf Steiner - Hammacher, Wilfried; Aschoff, Günter
10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wilfried Hammacher und Günter Aschoff haben mit liebevoller Sorgfalt Ergänzungen zu den Abläufen rund um die Uraufführungen der Mysteriendramen zusammengetragen, die u.a. kundige Leser, auch aus privaten Archiven und Sammlungen zusammengetragen und zur Verfügung gestellt haben. Biografien und Bilder zu verschiedenen Personen, die an den Mysteriendramen beteiligt waren, werden ergänzt, Pressemitteilungen, Briefe und Anmerkungen von Rudolf Steiner zu verschiedenen Szenen erhellen die Geschehnisse und runden das Werk von Wilfried Hammacher zu den "Uraufführungen der Mysteriendramen von und durch Rudolf Steiner, München 1910 - 1913" gelungen ab.…mehr

Produktbeschreibung
Wilfried Hammacher und Günter Aschoff haben mit liebevoller Sorgfalt Ergänzungen zu den Abläufen rund um die Uraufführungen der Mysteriendramen zusammengetragen, die u.a. kundige Leser, auch aus privaten Archiven und Sammlungen zusammengetragen und zur Verfügung gestellt haben.
Biografien und Bilder zu verschiedenen Personen, die an den Mysteriendramen beteiligt waren, werden ergänzt, Pressemitteilungen, Briefe und Anmerkungen von Rudolf Steiner zu verschiedenen Szenen erhellen die Geschehnisse und runden das Werk von Wilfried Hammacher zu den "Uraufführungen der Mysteriendramen von und durch Rudolf Steiner, München 1910 - 1913" gelungen ab.
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Am Goetheanum
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: 17. Dezember 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 282mm x 213mm x 4mm
  • Gewicht: 230g
  • ISBN-13: 9783723515594
  • ISBN-10: 3723515592
  • Artikelnr.: 44102682
Autorenporträt
Rudolf Steiner, geboren 1861, verstorben 1925 in Dornach, Studium der Mathematik, Naturwissenschaften und Philosophie in Wien. Anschluss 1902 der Theosophischen Gesellschaft, 1913 Trennung und Gründung der Anthroposophischen Gesellschaft sowie 1919 die erste Waldorfschule. Entfaltung des anthropos. Denkansatzes durch zahlreiche Veröffentlichungen und eine umfangreiche Lehrtätigkeit. Steiners Geisteswissenschaft ist keine bloße Theorie. Ihre Fruchtbarkeit zeigt sie vor allem in der Erneuerung aller Bereiche des Lebens: der Erziehung, der Medizin, der Kunst, der Religion, der Landwirtschaft, bis hin zu jener gesunden Dreigliederung des ganzen sozialen Organismus, in der Kultur, Rechtsleben und Wirtschaft sich genügend unabhängig voneinander entfalten können.