39,95 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Auf 452 Seiten präsentiert der Erfolgsautor Reinhard Amon seinen Bestseller (1. Aufl. 2005) in neuem Gewand. Das überarbeitete Lexikon der Harmonielehre enthält viele neue Einträge und zahlreiche ergänzende Noten- und Grafik-Beispiele. Es ist nun im Layout Amons 2011 erschienenem Lexikon der musikalischen Form angepasst und enthält zudem entsprechend darauf abgestimmte Verweise und Querbezüge. Damit ergänzen sich beide Bände optimal und bilden die Basislektüre für Musiker aller Sparten (von der Klassik bis zur Pop- und Jazzmusik), Musikstudenten, Musiklehrer, Dozenten an Universitäten,…mehr

Produktbeschreibung
Auf 452 Seiten präsentiert der Erfolgsautor Reinhard Amon seinen Bestseller (1. Aufl. 2005) in neuem Gewand. Das überarbeitete Lexikon der Harmonielehre enthält viele neue Einträge und zahlreiche ergänzende Noten- und Grafik-Beispiele. Es ist nun im Layout Amons 2011 erschienenem Lexikon der musikalischen Form angepasst und enthält zudem entsprechend darauf abgestimmte Verweise und Querbezüge. Damit ergänzen sich beide Bände optimal und bilden die Basislektüre für Musiker aller Sparten (von der Klassik bis zur Pop- und Jazzmusik), Musikstudenten, Musiklehrer, Dozenten an Universitäten, Musikhochschulen, Konservatorien und Musikschulen. Zwei komplett neue Kapitel mit über 30 Seiten erweitern das Informationsspektrum um Jazz- und Pop-Harmonik. Umfangreicher, noch besser und schöner verbindet das Lexikon der Harmonielehre die Vorzüge eines klassischen Lehrbuchs mit denjenigen eines universellen Nachschlagewerks!
Autorenporträt
Reinhard Amon ist am 18.3.1960 in Gmund (Niederösterreich) geboren. Studium Musikerziehung, Instrumentalmusikerziehung, Instrumentalpädagogik sowie Konzertfach Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit 1984 Konzerttätigkeit als Solist und in Kammermusikensembles; langjährige Unterrichtstätigkeit als Musiklehrer in Wien (AHS/Gymnasium); seit 1988 Dozent an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Tonsatz, Kontrapunkt, Gehörbildung, Methodik Klavier); Habilitation im Fach Tonsatz.Seit 2009 Univ.-Prof.