13,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
7 °P sammeln
  • DVD

Der Film »Das Lied des Lebens« begleitet den Komponisten Bernhard König dabei, wie er Menschen ab 70plus zu neuem Leben und Glück durch Singen und Musizieren verhilft. Anhand biographischer Interviews entwickelt er aus den persönlichen Träumen und Traumata jeweils das Lied ihres Lebens. Eine erblindete Psychologin wird zur Pianistin in der Essener Philharmonie. Ein halbseitig gelähmter Akkordeonspieler wird mit dem virtuosen Quartett »Uwaga!« vital und frisch. Eine Dame, die als 14-Jährige bei der ersten Liebe schwanger wurde, findet, unterstützt von den Neuen Vocalsolisten Stuttgart, die…mehr

  • Anzahl: 1 DVD
Produktbeschreibung
Der Film »Das Lied des Lebens« begleitet den Komponisten Bernhard König dabei, wie er Menschen ab 70plus zu neuem Leben und Glück durch Singen und Musizieren verhilft. Anhand biographischer Interviews entwickelt er aus den persönlichen Träumen und Traumata jeweils das Lied ihres Lebens. Eine erblindete Psychologin wird zur Pianistin in der Essener Philharmonie. Ein halbseitig gelähmter Akkordeonspieler wird mit dem virtuosen Quartett »Uwaga!« vital und frisch. Eine Dame, die als 14-Jährige bei der ersten Liebe schwanger wurde, findet, unterstützt von den Neuen Vocalsolisten Stuttgart, die Formel ihres Lebens: »Kann denn Liebe Sünde sein?« Davon wünscht man sich mehr auf Rezept. SPRACHEN Deutsch, englische Untertitel, Blindenfassung als Audiodatei EXTRAS (35 Min.) Ausschnitte aus dem Essener Konzert, Nachrichtenstück des Kölner Alte Stimmen Chors, Probe der Neuen Vocalsolisten Stuttgart, Interview mit Bernhard König

Bonusmaterial

- Blindenfassung als Audiodatei - Ausschnitte aus dem Essener Konzert - Nachrichtenstück des Kölner Alte Stimmen Chors - Probe der Neuen Vocalsolisten Stuttgart - Interview mit Bernhard König
Autorenporträt
Wolfgang Bergmann war Erziehungswissenschaftler und arbeitete als Familien- und Kinderpsychologe in Hannover vor allem mit hyperaktiven und legasthenischen Kindern. Er war ein vielgefragter Experte zum Thema "Kindheit und Medien". Wolfgang Bergmann verstarb 2011.
Rezensionen
"Musikalische Späterziehung: ein schöner Dokumentarfilm voll faltiger Stimmen."
DIE ZEIT

"Die Musik diese berührendste aller Künste dient hier als idealer Schlüssel zur Menschlichkeit."
DOKUMENTARFILM.INFO.DE

"Große Menschlichkeit ist in diesen Szenen zu erleben und die Kraft der Musik "
RHEINISCHE POST

"Ein Film, der ans Herz geht, dem man viele Zuschauer wünscht."
STUTTGARTER NACHRICHTEN

"Grandios, warmherzig und weise. Ein Filmjuwel!"
WILDWECHSEL