51,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"Stop Malnutrition!" -- EU-Deklaration, Resolution Europarat
...wichtig, wegweisend und überzeugend...
++ Gut jeder vierte Patient ist bei Krankenhauseinweisung mangelernährt
++ Die Mehrheit der Patienten verliert während eines Krankenhausaufenthalts relevant an Gewicht
++ Über die Hälfte aller Patienten in Alten- und Pflegeheimen ist deutlich mangelernährt
++ Dabei ist Unter und Mangelernährung auch im Hinblick auf die Budget und Kostenrelevanz mit relativ einfachen Mitteln vermeidbar bzw. behandelbar
- Interdisziplinär, multimodal
- Grundlagen der Unter- und
…mehr

Produktbeschreibung
"Stop Malnutrition!" -- EU-Deklaration, Resolution Europarat

...wichtig, wegweisend und überzeugend...

++ Gut jeder vierte Patient ist bei Krankenhauseinweisung mangelernährt

++ Die Mehrheit der Patienten verliert während eines Krankenhausaufenthalts relevant an Gewicht

++ Über die Hälfte aller Patienten in Alten- und Pflegeheimen ist deutlich mangelernährt

++ Dabei ist Unter und Mangelernährung auch im Hinblick auf die Budget und Kostenrelevanz mit relativ einfachen Mitteln vermeidbar bzw. behandelbar

- Interdisziplinär, multimodal

- Grundlagen der Unter- und Mangelernährung: Prävalenz, Ursachen, Screening, Diagnostik und klinische Folgen

- Experten erfassen das Thema auf höchstem Niveau unter medizinischen, pfl egerischen, gesundheitsökonomischen, juristischen und sozialen Aspekten

- klare Hilfestellung bei ethisch schwierigen Entscheidungen

- Ernährungsmanagement mithilfe eines "interdisziplinären Ernährungsteams"

- Praxisrelevanz - geht über medizinisch- und pflegerischen Aspekt hinaus

- ungewollten Gewichtsverlust bei Risikopatienten in stationärer Behandlung vermeiden

- nachweislich positive Effekte auf Prognose, Mortalität, Lebensqualität der Patienten bei gezielter Ernährungsintervention

- Auch ökonomisch ein hochrelevantes Zukunftsthema

- Was kostet uns Mangelernährung?

- Kostensenkung durch Vermeidung von Komplikationen: Vermeidung verlängerter stationärer Aufenthalte

- Unter-/Mangelernährung als signifikant unabhängiger Kostenfaktor

- Unmittelbar umsetzbar

- Ernährungsempfehlung und moderne Therapiekonzepte für spezielle Patientengruppen

- wertvolle Tipps und Erfahrungen: "Family style meals"; Kau- und Schluckprobleme; Geschmacksveränderung; Drinks und Supplemente

- machbar für jedes Klinik-Catering

- Ernährungsintervention als integraler Bestandteil ärztlicher Therapie und Prävention

- 18 anschauliche Fallbeispiele zu den wichtigsten Themen: Geriatrie, Onkologie, Intensivmedizin, Palliativmedizin
Wie Sie die Auswirkungen der Unter- und Mangelernährung vermeiden.

- Medizinische, pflegerische, ethische, juristische, gesundheitsökonomische und soziale Aspekte
- Praxis der Ernährungstherapie: Bestimmung des Ernährungszustandes, enterale und parenterale Ernährung, pharmakologische Therapiemaßnahmen, praktische Umsetzung im Krankenhaus sowie in Alters- und Pflegeheimen
- Ernährungsempfehlungen und Therapiekonzepte für spezielle Patientengruppen.
- Wie Sie die Versorgung Ihrer Patienten verbessern und gleichzeitig die Kosten senken.
- Wie Sie vermeiden, dass Unterernährte in stationärer Behandlung noch weiter an Gewicht verlieren und wie Sie das Eintreten von Komplikationen senken.
- Wie kann ein Ernährungsteam optimal Hilfestellung leisten.
- Ernährung am Lebensende: zum Leben zu wenig zum Sterben zuviel was ist ethisch vertretbar.
- Garantiert anschaulich und praxisrelevant: mit 18 typischen Beispielen aus der Praxis.
- Geballte Fachkompetenz für den optimalen Erfolg.
  • Produktdetails
  • Verlag: Thieme, Stuttgart
  • Erscheinungstermin: 15. Dezember 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 245mm x 179mm x 25mm
  • Gewicht: 1047g
  • ISBN-13: 9783131541017
  • ISBN-10: 3131541016
  • Artikelnr.: 30686523
Autorenporträt
Prof. Dr. med. Christian Löser ist Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Sportmedizin. Ausbildungsstationen in Marburg, Göttingen und Kiel. Seit 2001 Chefarzt der Medizinischen Klinik des Roten Kreuz Krankenhauses in Kassel. Davor leitender Oberarzt der I. Medizinischen Universitätsklinik Kiel, Leiter der Ambulanz für enterale und parenterale Ernährung. Forschungsschwerpunkte: klinische Ernährungsmedizin, Pankreatologie, Polyaminstoffwechsel.