18,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Forensische Psychiatrie arbeitet mit sucht- und psychisch erkrankten Straftätern im Spannungsfeld von Sicherung und fachgerechter Therapie. Kompakt und praxisnah gibt dieser BASISWISSEN: Band einen Überblick über die besonderen Anforderungen und erleichtert mit Informationen und Arbeitshilfen den Berufsalltag in Maßregelvollzug und Nachsorge. Eine Vielzahl besonderer Rahmenbedingungen und ein gesetzlicher »Besserungsauftrag« kennzeichnen die Ausgangssituation für die therapeutische Beziehung zwischen den im Maßregelvollzug untergebrachten Menschen und den professionell Tätigen. Besondere…mehr

Produktbeschreibung
Forensische Psychiatrie arbeitet mit sucht- und psychisch erkrankten Straftätern im Spannungsfeld von Sicherung und fachgerechter Therapie. Kompakt und praxisnah gibt dieser BASISWISSEN: Band einen Überblick über die besonderen Anforderungen und erleichtert mit Informationen und Arbeitshilfen den Berufsalltag in Maßregelvollzug und Nachsorge. Eine Vielzahl besonderer Rahmenbedingungen und ein gesetzlicher »Besserungsauftrag« kennzeichnen die Ausgangssituation für die therapeutische Beziehung zwischen den im Maßregelvollzug untergebrachten Menschen und den professionell Tätigen. Besondere Faktoren wie Machtgefälle, Regelwerke, eine vordefinierte Beziehungsdauer, Delinquenz, herausfordernde Interaktionsmuster erschweren die persönliche Begegnung mit oft gewalttätigen und persönlichkeitsgestörten Menschen. Dieser Band stellt Grundlagen und Konzepte für ein hilfreiches therapeutisches und pflegerisches Vorgehen vor. Ein Schwerpunkt ist die Entwicklung der eigenen positiven, konstruktiven Grundhaltung.
  • Produktdetails
  • Basiswissen 31
  • Verlag: Psychiatrie-Verlag
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 16. März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 199mm x 128mm x 14mm
  • Gewicht: 218g
  • ISBN-13: 9783884146330
  • ISBN-10: 3884146335
  • Artikelnr.: 44349817
Autorenporträt
Trost, Andrea§Andrea Trost, BA of Nursing, M.A. Beratung und Vertretung im Sozialen Recht, ist seit 2004 tätig in der Psychiatrie, seit 2009 im Schwerpunkt tätig im Fachbereich Forensik. Seit 2014 ist sie in der Forensik und der Gerontopsychiatrie gleichermaßen tätig, Stabstelle Pflegewissenschaft. Ph. D. Cand. Univ. Witten/Herdecke (Themenkomplex § 67b StGB/ was wirkt bei schizophrenieerkrankten Männern bei der erfolgreichen Aussetzung gem. § 67b StGB?). Projektleitung Adherencetherapie LVR Klinik Köln, Projektbeteiligung Recovery, Abteilung für forensische Psychiatrie, LVR Klinik Köln