Intensivkurs Psychiatrie und Psychotherapie
49,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Welches sind die häufigsten psychischen Erkrankungen? Welche Krankheitsbilder muss ich für Klausuren und Prüfungen draufhaben? Wie gehe ich bei der Diagnostik und Differenzialdiagnose vor? Welche Therapien schließen sich an? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen "der Lieb". Merkekästen, klinische Fälle, Illustrationen und Tabellen verdeutlichen den Text und machen es leicht, jeden Schritt zu verstehen.
Neu in der 9. Auflage:- Komplett aktualisiert sowie alle wichtigen Leitlinieninhalte integriert
- Das erste Lehrbuch mit Angabe von Effektstärken: so lässt sich die die
…mehr

Produktbeschreibung
Welches sind die häufigsten psychischen Erkrankungen? Welche Krankheitsbilder muss ich für Klausuren und Prüfungen draufhaben? Wie gehe ich bei der Diagnostik und Differenzialdiagnose vor? Welche Therapien schließen sich an? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen "der Lieb". Merkekästen, klinische Fälle, Illustrationen und Tabellen verdeutlichen den Text und machen es leicht, jeden Schritt zu verstehen.

Neu in der 9. Auflage:- Komplett aktualisiert sowie alle wichtigen Leitlinieninhalte integriert

- Das erste Lehrbuch mit Angabe von Effektstärken: so lässt sich die die vergleichende Wirksamkeit von Pharmakotherapie und Psychotherapie besser einschätzen

- Kategorisierung der Erkrankungen nach ICD-10, ICD-11 und DSM-5 sowie Neuordnung der Krankheitsbilder in Anlehnung an die Gliederung der ICD-11

Mit dem neuen "Lieb" sind Studierende oder Assistenzärzte bestens gerüstet - jetzt und in der Zukunft.
  • Produktdetails
  • Intensivkurs
  • Verlag: Elsevier, München; Urban & Fischer
  • 9. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 22. Juli 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 269mm x 210mm x 25mm
  • Gewicht: 1476g
  • ISBN-13: 9783437234910
  • ISBN-10: 3437234919
  • Artikelnr.: 56529955
Autorenporträt
Prof. Dr. med. Klaus Lieb

Studium der Medizin und Philosophie in Ulm, Tübingen und Los Angeles

Facharztweiterbildung in Ulm und Freiburg

Oberarzt an der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikum Freiburg

2001 bis 2007 Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Ärztlichen Direktors

Seit 2007 Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz, seit 2018 auch wissenschaftlicher Geschäftsführer des Deutschen Resilienz Zentrums Mainz Forschungsschwerpunkte: Therapieresponse-Prädiktion bei affektiven Störungen, Resilienz, systematische Übersichtsarbeiten und Metaanalysen, Interessenkonflikte in medizinischer Klinik und Forschung

Dr. med. Sabine Frauenknecht

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

1987-1993 Studium der Humanmedizin an der Universität Würzburg mit Auslandsaufenthalten in Birmingham und Zürich; 1996 Promotion.

1994-1996 Ärztin im Praktikum, 1996-2001 Assistenzärztin in Weiterbildung an der Psychiatrischen Universitätsklinik Freiburg, Facharztprüfung 2002.

Nach Familiengründung angestellte und selbständige Fachärztin in verschiedenen psychiatrisch-psychotherapeutischen Praxen .

Seit 2017 in Freiburg niedergelassen und sowohl psychiatrisch als auch psychotherapeutisch in der Patientenversorgung tätig. Therapeutische Ausbildungen in Verhaltenstherapie, Interpersoneller Psychotherapie und CBASP; langjährige persönliche und therapeutische Erfahrung mit Achtsamkeits-basierten Methoden.
Inhaltsangabe
1. Einführung

2. Psychiatrische Diagnostik

3 Therapie psychischer Erkrankungen

4. Organische psych. Störungen

5 Schizophrenien (incl. Katatonie)

6 Affektive Störungen

7 Angststörungen

8 Zwangsstörungen

9 Stressassoziierte Erkrankungen

10 Dissoziative Störungen

11 Essstörungen

12 Somatoforme Störungen und artifizielle Störungen

13 Abhängigkeitserkrankungen

14 Impulskontrollstörungen

15 Persönlichkeitsstörungen

16 Sexualstörungen

17 Schlafstörungen

18 Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen

19 Autismus und ADHS im Erwachsenenalter

20 Notfälle

21 Begutachtung