54,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Alles, was über Antragsverfahren und Aspekte der Genehmigung wichtig ist. Der "Faber/Haarstrick" beschreibt und kommentiert die Regelungen, Rahmenbedingungen, Dos und Donts.
Mit der kommentierten Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie, die seit 24.1.20 gilt und der neuen Psychotherapie-Vereinbarung in der Fassung vom 27.2.20. Erläuterung und Kommentierung der Psychotherapie-Richtlinie und der Psychotherapie-Vereinbarungen Hilfen für Anwendung, Antrag und Abrechnung der verschiedenen Psychotherapie-Verfahren Erläuterung der Entscheidungsgrundsätze des Gutachterverfahrens Alle aktuellen…mehr

Produktbeschreibung
Alles, was über Antragsverfahren und Aspekte der Genehmigung wichtig ist. Der "Faber/Haarstrick" beschreibt und kommentiert die Regelungen, Rahmenbedingungen, Dos und Donts.

Mit der kommentierten Neufassung der Psychotherapie-Richtlinie, die seit 24.1.20 gilt und der neuen Psychotherapie-Vereinbarung in der Fassung vom 27.2.20.
Erläuterung und Kommentierung der Psychotherapie-Richtlinie und der Psychotherapie-Vereinbarungen Hilfen für Anwendung, Antrag und Abrechnung der verschiedenen Psychotherapie-Verfahren Erläuterung der Entscheidungsgrundsätze des Gutachterverfahrens Alle aktuellen PTV-Formulare Aktuelle Fassungen von Psychotherapie-Richtlinie, Psychotherapie-Vereinbarungen, Beihilfevorschriften und Psychotherapeuten-Gesetz

Neu in der 12. Auflage:
Die übersichtliche Darstellung der Rahmenbedingungen ambulanter Psychotherapie mit den relevanten Gesetzen, Verordnungen, Vereinbarungen Neue Kapitel zu Systemische Therapie / Richtlinienpsychotherapie unter speziellen rechtlichen Aspekten Neufassung des Kapitels Psychosomatische Grundversorgung Ausfüllhilfen für die PTV-Formulare Aktualisierung aller Buchtexte in Bezug auf die Regelwerke und die fachliche Entwicklung

  • Produktdetails
  • Verlag: Elsevier, München / Urban & Fischer
  • 12. Aufl.
  • Seitenzahl: 264
  • Erscheinungstermin: 15. November 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 174mm x 14mm
  • Gewicht: 510g
  • ISBN-13: 9783437228667
  • ISBN-10: 3437228668
  • Artikelnr.: 59632597
Autorenporträt
Dr. med. Michael Dieckmann, Bonn

Facharzt für Innere Medizin und Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychotherapie, Psychoanalyse. Langjährige internistische Tätigkeit, seit 1999 niedergelassen in eigener Praxis. Psychotherapie-Gutachter und Obergutachter für gesetzliche und private Krankenversicherungen, Beihilfe.

Manuel Becker, Berlin

Kassenärztliche Bundesvereinigung, Dezernat 4 - Abteilung Nutzenbewertung

Dr. phil. Martin Neher, Lörrach und Freiburg

Psychologischer Psychotherapeut, Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Gutachter für Primär- und Ersatzkassen, Beihilfe.
Inhaltsangabe


1 Rahmenbedingungen der Psychotherapie. . . . . . . . . . . . . . . 1

1.1 Einführung in die vertragsärztliche Versorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1

1.2 Antrags- und Gutachterverfahren . . 2

1.3 Psychotherapieverfahren und -methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

1.3.1 Anerkannte Verfahren und Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

1.3.2 Bewertung neuer Verfahren und Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

1.4 Entscheidungen in der Selbstverwaltung . . . . . . . . . . . . . . 5

1.4.1 Psychotherapie-Richtlinie und Psychotherapie-Vereinbarung . . . . . . 6

1.5 Psychotherapeutengesetze . . . . . . . 6

1.5.1 Ärztliches Konsiliarverfahren. . . . . . . 7

1.6 Überblick der wichtigsten Reformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

1.7 Ausblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

2 Psychotherapieverfahren in der GKV - Einführung und Begrenzung. . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

2.1 Der Krankheitsbegriff der Psychotherapie-Richtlinie . . . . . . . . 11

2.1.1 Definition der seelischen Krankheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

2.1.2 Die Notwendigkeit der körperlichen Untersuchung . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

2.1.3 Die "Komplexität" der seelischen Krankheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

2.1.4 Die Notwendigkeit einer Krankheitslehre . . . . . . . . . . . . . . . . 12

2.2 Die ätiologische Orientierung der Psychotherapie-Richtlinie . . . . . . . . 12

2.2.1 Formulierungen zur Ätiologie in der Richtlinie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

2.2.2 "Realfaktoren" und aktuelle Lebenssituation . . . . . . . . . . . . . . . . 12

2.2.3 Fehlende Voraussetzungen für Richtlinienpsychotherapie. . . . . . . . . 13

2.3 Leistungsumfang und Leistungsbegrenzung der Psychotherapie nach der Richtlinie. . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

2.3.1 Äußere Gründe für die Begrenzung. . 14

2.3.2 Therapieimmanente Gründe für die Begrenzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

2.3.3 Wirkung der Leistungsbegrenzung . . 14

2.3.4 Überschreitung der Regelgrenzen . . . 15

2.4 Kombination von Psychotherapieverfahren . . . . . . . . 15

3 Vorbereitung und Beginn einer Richtlinienpsychotherapie . . . . . 17

3.1 Telefonische Erreichbarkeit . . . . . . . 18

3.2 Psychotherapeutische Sprechstunde . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

3.2.1 Zeitlicher Umfang der Psychotherapeutischen Sprechstunde . . . . . . . . . 18

3.2.2 Diagnostik in der Psychotherapeutischen Sprechstunde . . . . . . . . . . . . . 19

3.3 Psychotherapeutischen Akutbehandlung . . . . . . . . . . . . . . . 20

3.4 Probatorische Sitzungen . . . . . . . . . 21

3.5 Der ärztliche Konsiliarbericht . . . . . 22

4 Verfahrensübergreifende Aspekte in der Richtlinienpsychotherapie . . . . . 25

4.1 Diagnostik in der Richtlinienpsychotherapie. . . . . . . . 25

4.2 Anwendungsbereiche der Richtlinienpsychotherapie (R: 27) . . . . . . . 25

4.3 Indikationsbereich nach 27 Abs. 1 PT-RL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

4.4 Indikationsbereich nach 27 Abs. 2 PT-RL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

4.5 Psychotherapie bei Abhängigkeitserkrankungen. . . . . . 26

4.6 Psychotherapie bei psychotischen Erkrankungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

4.7 Besonderheiten bei der Behandlung von Traumafolgestörungen. . . . . . . 28

4.8 Besondere Bedeutung des Ausschlusskatalogs. . . . . . . . . . . . . 28

4.9 Indikation und Differenzialindikation . . . . . . . . . . . 29

4.9.1 Indikation zur Richtlinienpsychotherapie. . . . . . . . . 29

4.9.2 Differenzialindikation . . . . . . . . . . . . 29