Neuer HMZ-Katalog, Band 2 - Richter, Jürg; Kunzmann, Ruedi
29,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Das Standardwerk zu den Münzen der Schweiz und Liechtensteins ab dem 15./16. Jahrhundert bis heute inklusive der Prägungen des Bistums wurde vom bewährten Autorenteam überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Alle Münzen sind neu bewertet. Nicht zuletzt durch die sehr vielen Abbildungen wissen Schweiz-Sammler diesen Katalog zu schätzen.…mehr

Produktbeschreibung
Das Standardwerk zu den Münzen der Schweiz und Liechtensteins ab dem 15./16. Jahrhundert bis heute inklusive der Prägungen des Bistums wurde vom bewährten Autorenteam überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Alle Münzen sind neu bewertet. Nicht zuletzt durch die sehr vielen Abbildungen wissen Schweiz-Sammler diesen Katalog zu schätzen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Gietl
  • 7., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 650
  • Erscheinungstermin: Oktober 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 123mm x 30mm
  • Gewicht: 730g
  • ISBN-13: 9783866465435
  • ISBN-10: 3866465432
  • Artikelnr.: 33400040
Autorenporträt
Die Faszination, die von Münzen und Medaillen ausgeht, hat Jürg Richter schon seit seiner frühesten Jugend erlebt. 1985 wählte er den Beruf des Numismatikers und ist seitdem in der glücklichen Lage, Hobby und Beruf zu vereinen. Buchveröffentlichungen und Artikel in Fachzeitschriften sind Zeugen seiner großen Leidenschaft und Begeisterung für die Numismatik. Mit dem Vreneli-Preis im Jahre 2005 wurde sein publizistisches Schaffen auf eine besondere Weise geehrt. An ihm, dem Leiter der Abteilung Gold & Numismatik der USB AG, Basel, kommt man nicht vorbei, wenn man sich mit der Numismatik der Schweiz beschäftigt. Er ist Garant für hochwertige Fachliteratur, die in jedem Bücherregal stehen muss. Ruedi Kunzmann, von Beruf praktizierender Kleintierarzt, begann bereits als Jugendlicher Münzen der Schweiz zu sammlen. 1983 veröffentlichte er sein erstes Buch über die Familiengeschichte einer Luzerner Münzmeisterdynastie. Viele Publikationen und zwei weitere Bücher zur Schweizer Numismatik sind Zeugen seiner Freude am Recherchieren und Dokumentieren. Im Jahr 2000 erhielt der leidenschaftliche Sammler als bisherigen Höhepunkt seiner numismatischen "Laufbahn" den Otto-Paul-Wagner-Preis des Schweizerischen Münzhandels. Sein Name bürgt für qualitativ hochstehende und gleichzeitig übersichtliche Fachbücher.