16,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Denken auch Sie öfter über das nach, was Sie nicht haben, als über das, was Sie schon erreicht haben? Dass Sie mit einem besseren Gehalt oder einer größeren Wohnung zufriedener wären? Catherine Gray kennt dieses Gefühl sehr gut und weiß, wer an dieser verzwickten Situation Schuld trägt: unser Gehirn. Denn unsere Gedanken kreisen evolutionär bedingt am liebsten um das Negative, um das »Hätte« oder »Wäre«, sodass wir uns ständig mit anderen vergleichen und immer noch weiter, noch höher, noch mehr möchten. Doch wer das Alltägliche und ganz Gewöhnliche zu schätzen lernt, erhält eine völlig neue…mehr

Produktbeschreibung
Denken auch Sie öfter über das nach, was Sie nicht haben, als über das, was Sie schon erreicht haben? Dass Sie mit einem besseren Gehalt oder einer größeren Wohnung zufriedener wären? Catherine Gray kennt dieses Gefühl sehr gut und weiß, wer an dieser verzwickten Situation Schuld trägt: unser Gehirn. Denn unsere Gedanken kreisen evolutionär bedingt am liebsten um das Negative, um das »Hätte« oder »Wäre«, sodass wir uns ständig mit anderen vergleichen und immer noch weiter, noch höher, noch mehr möchten. Doch wer das Alltägliche und ganz Gewöhnliche zu schätzen lernt, erhält eine völlig neue Perspektive auf sein Dasein.Catherine Gray erzählt auf geistreiche und unterhaltsame Weise, wie sie in jedem Bereich ihres Lebens das Gewöhnliche hat einziehen lassen und dabei endlich einen neuen, willkommenen Mitbewohner bekommen hat: Zufriedenheit.»Lebensbejahend!« The Telegraph»Wundervoll!« The Independent
  • Produktdetails
  • Verlag: mvg Verlag
  • Originaltitel: The Unexpected Joy of the Ordinary
  • Seitenzahl: 432
  • Erscheinungstermin: 13. Oktober 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 206mm x 139mm x 44mm
  • Gewicht: 486g
  • ISBN-13: 9783747402436
  • ISBN-10: 3747402437
  • Artikelnr.: 59417934
Autorenporträt
Gray, CatherineCatherine Gray ist eine preisgekrönte Autorin und Redakteurin, die fast ein Jahrzehnt lang für Magazine wie Cosmopolitan und Glamour arbeitete. Seit 2011 ist sie freiberuflich tätig und schreibt für Zeitungen und Magazine wie Marie Claire und The Guardian. Ihr erstes Buch »Vom unerwarteten Vergnügen, nüchtern zu sein« ist ein Sunday-Times-Bestseller.