Die Kunst glücklich zu sein - Schopenhauer, Arthur
7,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Willig tun was man kann und willig leiden was man muß."
Dieses Werk von Arthur Schopenhauer (1788-1860), dem Begründer einer systematischen Philosophie des Pessimismus, war lange in seinem Nachlass verborgen und blieb unbeachtet . Die fünfzig Lebensregeln, aus denen es besteht, finden sich in den Bänden und Konvoluten des Nachlasses zerstreut. Der Herausgeber hat sie nach Schopenhauers eigenem Plan rekonstruiert.
Mit einem Vorwort von Franco Volpi
…mehr

Produktbeschreibung
"Willig tun was man kann und willig leiden was man muß."

Dieses Werk von Arthur Schopenhauer (1788-1860), dem Begründer einer systematischen Philosophie des Pessimismus, war lange in seinem Nachlass verborgen und blieb unbeachtet . Die fünfzig Lebensregeln, aus denen es besteht, finden sich in den Bänden und Konvoluten des Nachlasses zerstreut. Der Herausgeber hat sie nach Schopenhauers eigenem Plan rekonstruiert.

Mit einem Vorwort von Franco Volpi
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.34646
  • Verlag: Dtv; Beck
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 120
  • Erscheinungstermin: 1. Dezember 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 182mm x 111mm x 12mm
  • Gewicht: 102g
  • ISBN-13: 9783423346467
  • ISBN-10: 3423346469
  • Artikelnr.: 29745973
Autorenporträt
Schopenhauer, Arthur
Arthur Schopenhauer, geboren am 22. Februar 1788 in Danzig, studierte Philosophie in Göttingen und Berlin. 1833 zog er nach Frankfurt am Main und war dort als Privatgelehrter tätig. Neben seinem Hauptwerk 'Die Welt als Wille und Vorstellung' waren es vor allem die 'Parerga und Paralipomena' (1851), unter anderem mit den 'Aphorismen zur Lebensweisheit', die ihn berühmt machten. Arthur Schopenhauer starb am 21. September 1860 in Frankfurt am Main an einer Lungenentzündung. Mit Nietzsche und Kierkegaard zählt er bis heute zu den populärsten Philosophen des 19. Jahrhunderts.