La productivité d'une crise / Produktivität einer Krise
58,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

In diesem Band sind die Beiträge der Abschlusstagung des deutsch-französischen Forschungsprojekts HLUDOWICUS vereint. Dort wurde untersucht, inwiefern die Jahre 829/30 bis 833/35 eine Krise des karolingischen Herrschaftssystems darstellen oder nicht. Nach einem Rückblick auf die historiographische Wahrnehmung Ludwigs des Frommen wird die Regierungszeit des Kaisers aus verschiedenen Blickwinkeln analysiert: Politik, Regierungspraxis, Ideologie, Gesetzgebung und Wirtschaft werden in den Fokus genommen und bieten ein ausdifferenziertes Bild des westlichen Kaisertums an seinem Höhepunkt, der zugleich die Erschütterung seiner politischen Einheit einläutet.…mehr

Produktbeschreibung
In diesem Band sind die Beiträge der Abschlusstagung des deutsch-französischen Forschungsprojekts HLUDOWICUS vereint. Dort wurde untersucht, inwiefern die Jahre 829/30 bis 833/35 eine Krise des karolingischen Herrschaftssystems darstellen oder nicht. Nach einem Rückblick auf die historiographische Wahrnehmung Ludwigs des Frommen wird die Regierungszeit des Kaisers aus verschiedenen Blickwinkeln analysiert: Politik, Regierungspraxis, Ideologie, Gesetzgebung und Wirtschaft werden in den Fokus genommen und bieten ein ausdifferenziertes Bild des westlichen Kaisertums an seinem Höhepunkt, der zugleich die Erschütterung seiner politischen Einheit einläutet.
  • Produktdetails
  • Relectio. Karolingische Perspektiven .1
  • Verlag: Thorbecke
  • Seitenzahl: 452
  • Erscheinungstermin: 8. Oktober 2018
  • Deutsch, Englisch, Französisch
  • Abmessung: 241mm x 180mm x 38mm
  • Gewicht: 845g
  • ISBN-13: 9783799528023
  • ISBN-10: 3799528024
  • Artikelnr.: 53465068
Autorenporträt
Depreux, Philippe
Philippe Depreux ist Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Hamburg

Esders, Stefan
Stefan Esders ist Professor für die Geschichte der Spätantike und des frühen Mittelalters an der Freien Universität Berlin. Beide haben das Projekt HLUDWICUS (ANR-DFG, 2008-2011) koordiniert.