Adel in der Stadt des Spätmittelalters - Mindermann, Arend
39,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

In der Konzentration auf die Städte Göttingen und Stade liegt die Stärke der Arbeit: Sie stellt die derzeit gründlichste Analyse über das Verhältnis von Adel und städtischen Gremien während des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit dar und legt für die künftige Forschung die Meßlatte sehr hoch.

Produktbeschreibung
In der Konzentration auf die Städte Göttingen und Stade liegt die Stärke der Arbeit: Sie stellt die derzeit gründlichste Analyse über das Verhältnis von Adel und städtischen Gremien während des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit dar und legt für die künftige Forschung die Meßlatte sehr hoch.
  • Produktdetails
  • Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen Nr.35
  • Verlag: Regionalgeschichte Vlg. / Verlag für Regionalgeschichte
  • Artikelnr. des Verlages: 124
  • Erscheinungstermin: Januar 1996
  • Deutsch
  • Abmessung: 252mm x 179mm x 35mm
  • Gewicht: 1008g
  • ISBN-13: 9783895341243
  • ISBN-10: 389534124X
  • Artikelnr.: 27655882
Autorenporträt
In der Konzentration auf die Städte Göttingen und Stade liegt die Stärke der Arbeit: Sie stellt die derzeit gründlichste Analyse über das Verhältnis von Adel und städtischen Gremien während des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit dar und legt für die künftige Forschung die Meßlatte sehr hoch. Das Buch enthält ein imponierendes Literaturverzeichnis und ist durch ein sorgfältiges Orts- und Personenregister gut erschlossen. Auf dieses großzügig und sorgfältig gestaltete Buch dürfen alle Beteiligten stolz sein. Eckardt Opitz (Das Historisch-Politische Buch 46, 1998)