24,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Unsere Gesellschaft ist von vielen Dingen durchdrungen, die Menschen in die Welt setzen und die unseren Alltag bis in die tiefsten Poren durchdringen. Eine Soziologie der Artefakte bietet einen Weg, diese "Artefaktwelt" und ihre Folgen für die Gesellschaft nicht nur zu verstehen, sondern auch systematisch in Analysen einzubeziehen. Ausgehend von der Bedeutung der materialen Organisierung der Gesellschaft erschließt dieser Band das sozialwissenschaftliche Potential einer Artefaktanalyse. Dabei wird die Mehrdimensionalität der Analyseperspektive am Beispiel der Organisationsforschung erläutert.…mehr

Produktbeschreibung
Unsere Gesellschaft ist von vielen Dingen durchdrungen, die Menschen in die Welt setzen und die unseren Alltag bis in die tiefsten Poren durchdringen. Eine Soziologie der Artefakte bietet einen Weg, diese "Artefaktwelt" und ihre Folgen für die Gesellschaft nicht nur zu verstehen, sondern auch systematisch in Analysen einzubeziehen. Ausgehend von der Bedeutung der materialen Organisierung der Gesellschaft erschließt dieser Band das sozialwissenschaftliche Potential einer Artefaktanalyse. Dabei wird die Mehrdimensionalität der Analyseperspektive am Beispiel der Organisationsforschung erläutert.
  • Produktdetails
  • Standards standardisierter und nichtstandardisierter Sozialforschung
  • Verlag: Beltz Juventa
  • Artikelnr. des Verlages: 446253
  • Seitenzahl: 207
  • Erscheinungstermin: 12. Februar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 228mm x 149mm x 17mm
  • Gewicht: 341g
  • ISBN-13: 9783779962533
  • ISBN-10: 3779962535
  • Artikelnr.: 58050261
Autorenporträt
Froschauer, Ulrike
Ulrike Froschauer, Dr. phil., ist Professorin am Institut für Soziologie der Universität Wien. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Interpretative Sozialforschung, Organisationsforschung und Wissenssoziologie.

Lueger, Manfred
Manfred Lueger, Dr. phil., ist Professor am Institut für Soziologie und empirische Sozialforschung und am Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden der Wirtschaftsuniversität Wien.