Nietzsche I und II - Heidegger, Martin
76,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

"Im Durchgang durch das Denken Nietzsches wird das "Problem" der Metaphysik und damit das Problem des abendländischen Denkens spruchreif: die Metaphysik wird zu jener Geschichte, über die die Entscheidung noch aussteht." Otto Pöggeler, Der Denkweg Martin Heideggers
"Weil es Heidegger in seiner Auseinandersetzung mit Nietzsche um den Austrag der Frage nach dem Sein geht", so Otto Pöggeler, "muß er auf all das verzichten, was bisher im Vordergrund der Zuwendung zu Nietzsche gestanden hat: auf das Sichanregen- und Aufrüttelnlassen, auf die Schärfung des Blickes für psychologische und…mehr

Produktbeschreibung
"Im Durchgang durch das Denken Nietzsches wird das "Problem" der Metaphysik und damit das Problem des abendländischen Denkens spruchreif: die Metaphysik wird zu jener Geschichte, über die die Entscheidung noch aussteht."
Otto Pöggeler, Der Denkweg Martin Heideggers

"Weil es Heidegger in seiner Auseinandersetzung mit Nietzsche um den Austrag der Frage nach dem Sein geht", so Otto Pöggeler, "muß er auf all das verzichten, was bisher im Vordergrund der Zuwendung zu Nietzsche gestanden hat: auf das Sichanregen- und Aufrüttelnlassen, auf die Schärfung des Blickes für psychologische und moralische Phänomene, auf die Kulturkritik und Kulturpropaganda, auf den Weltanschauungskampf mit, gegen und um Nietzsche."

Die Bände geben die zahlreichen handschriftlichen Randbemerkungen und Querverweise in Heideggers Handexemplar der Ausgabe von 1961 in Fußnoten wieder und sind somit auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand.
  • Produktdetails
  • Verlag: Klett-Cotta
  • 8. Aufl.
  • Seitenzahl: 1048
  • Erscheinungstermin: 15. März 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 128mm x 81mm
  • Gewicht: 1288g
  • ISBN-13: 9783608983746
  • ISBN-10: 3608983740
  • Artikelnr.: 58629877
Autorenporträt
Martin Heidegger (26.9.1889 - 26.5.1976) gilt neben Ludwig Wittgenstein als der einflußreichste und bedeutendste Philosoph des 20. Jahrhunderts.