Kant und das Problem der Metaphysik - Heidegger, Martin
22,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In "Kant und das Problem der Metaphysik" gibt Heidegger - im Gegenzug gegen die neukantianische Interpretation von Kants "Kritik der reinen Vernunft" als einer Erkenntnistheorie und Theorie der Erfahrung - eine Auslegung dieses ersten Hauptwerks Kants als einer Grundlegung der Metaphysik, deren ursprünglichere Wiederholung die Fundamentalontologie als Metaphysik des Daseins in "Sein und Zeit" ist. Heideggers Kantbuch versteht sich daher auch als eine 'geschichtliche' Einleitung in die in "Sein und Zeit" behandelte Problematik. Die Einzelausgabe enthält die Randbemerkungen aus Heideggers…mehr

Produktbeschreibung
In "Kant und das Problem der Metaphysik" gibt Heidegger - im Gegenzug gegen die neukantianische Interpretation von Kants "Kritik der reinen Vernunft" als einer Erkenntnistheorie und Theorie der Erfahrung - eine Auslegung dieses ersten Hauptwerks Kants als einer Grundlegung der Metaphysik, deren ursprünglichere Wiederholung die Fundamentalontologie als Metaphysik des Daseins in "Sein und Zeit" ist. Heideggers Kantbuch versteht sich daher auch als eine 'geschichtliche' Einleitung in die in "Sein und Zeit" behandelte Problematik. Die Einzelausgabe enthält die Randbemerkungen aus Heideggers Handexemplar und im Anhang Heideggers "Aufzeichnungen zum Kantbuch", die Dokumentation der Davoser Disputation mit Ernst Cassirer sowie drei weitere Texte Heideggers, die zum erweiterten Verständnis der philosophischen Auseinandersetzung Heideggers mit Cassirer und dem Marburger Neukantianismus beitragen.
  • Produktdetails
  • Klostermann Rote Reihe Bd.35
  • Verlag: Klostermann
  • 7. Aufl.
  • Erscheinungstermin: Juni 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 126mm x 25mm
  • Gewicht: 350g
  • ISBN-13: 9783465041047
  • ISBN-10: 3465041046
  • Artikelnr.: 30215372
Autorenporträt
Martin Heidegger (1889-1976) gilt neben Ludwig Wittgenstein als der einflußreichste und bedeutendste Philosoph des 20. Jahrhunderts.