8,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Drei Schritte zur Entwicklung sozialer Reife Die Waldorfpadagogik beinhaltet den Weg einer ganzheitlichen Menschenbildung, die sich an den leiblichen, seelischen und geistigen Entwicklungsprozessen des Menschen orientiert. Anhand der drei Stufen Gottesliebe, Menschenliebe und Werkliebe, die Rudolf Steiner in einem seiner padagogischen Vortrage eingeführt hat, lasst sich dieser Weg veranschaulichen. Cornelius Bohlen verfügt über eine jahrzehntelange waldorfpadagogische Praxis und zeigt in seiner Einleitung die Bedeutung und Aktualitat dieses Weges, der vom kleinen Kind über den jungen Menschen…mehr

Produktbeschreibung
Drei Schritte zur Entwicklung sozialer Reife
Die Waldorfpadagogik beinhaltet den Weg einer ganzheitlichen Menschenbildung, die sich an den leiblichen, seelischen und geistigen Entwicklungsprozessen des Menschen orientiert. Anhand der drei Stufen Gottesliebe, Menschenliebe und Werkliebe, die Rudolf Steiner in einem seiner padagogischen Vortrage eingeführt hat, lasst sich dieser Weg veranschaulichen. Cornelius Bohlen verfügt über eine jahrzehntelange waldorfpadagogische Praxis und zeigt in seiner Einleitung die Bedeutung und Aktualitat dieses Weges, der vom kleinen Kind über den jungen Menschen in der Pubertat bis zum jungen Erwachsenen führt. In einer Zeit, in der Schulen Kinder auf eine Welt vorbereiten sollen, in der die Arbeit zunehmend verschwindet, ist die Entwicklung von Werkliebe entscheidend, um in der Welt der künstlichen Intelligenz humanes Handeln zu veranlagen.
  • Produktdetails
  • Thementexte
  • Verlag: Rudolf Steiner Verlag
  • Seitenzahl: 59
  • Erscheinungstermin: März 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 106mm x 22mm
  • Gewicht: 64g
  • ISBN-13: 9783727454202
  • ISBN-10: 3727454202
  • Artikelnr.: 54638802
Autorenporträt
Rudolf Steiner, geboren 1861, verstorben 1925 in Dornach, Studium der Mathematik, Naturwissenschaften und Philosophie in Wien. Anschluss 1902 der Theosophischen Gesellschaft, 1913 Trennung und Gründung der Anthroposophischen Gesellschaft sowie 1919 die erste Waldorfschule. Entfaltung des anthropos. Denkansatzes durch zahlreiche Veröffentlichungen und eine umfangreiche Lehrtätigkeit. Steiners Geisteswissenschaft ist keine bloße Theorie. Ihre Fruchtbarkeit zeigt sie vor allem in der Erneuerung aller Bereiche des Lebens: der Erziehung, der Medizin, der Kunst, der Religion, der Landwirtschaft, bis hin zu jener gesunden Dreigliederung des ganzen sozialen Organismus, in der Kultur, Rechtsleben und Wirtschaft sich genügend unabhängig voneinander entfalten können.