189,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 9,26 € monatlich
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

Meister Eckhart spent some twenty years in the Dominican convent in Erfurt. Although in recent years the great significance of Meister Eckhart's time in Erfurt has become increasingly more evident, Eckhart research has on the whole devoted less attention to his years in Erfurt than to his time in Paris, Strasbourg and Cologne. The present volume of 27 papers addresses the research implications of Eckhart's years in Erfurt.
Etwa zwei Jahrzehnte ist Meister Eckhart im Erfurter Dominikanerkonvent gewesen, zunächst als Prior und dann als erster Provinzial der Ordensprovinz Saxonia. Obgleich die
…mehr

Produktbeschreibung
Meister Eckhart spent some twenty years in the Dominican convent in Erfurt. Although in recent years the great significance of Meister Eckhart's time in Erfurt has become increasingly more evident, Eckhart research has on the whole devoted less attention to his years in Erfurt than to his time in Paris, Strasbourg and Cologne. The present volume of 27 papers addresses the research implications of Eckhart's years in Erfurt.
Etwa zwei Jahrzehnte ist Meister Eckhart im Erfurter Dominikanerkonvent gewesen, zunächst als Prior und dann als erster Provinzial der Ordensprovinz Saxonia. Obgleich die große Bedeutung der Erfurter Zeit Meister Eckharts zwischen seinen Aufenthalten in Paris, zunächst als Student und Bakkalar und sodann zweimal als Magister, in den letzten Jahren zunehmend deutlicher hervorgetreten ist, so stehen die Erfurter Jahre in der Eckhart-Forschung bislang in aller Regel hinter seiner Pariser, Straßburger und Kölner Zeit zurück. Die wissenschaftliche Aufarbeitung der Erfurter Zeit Eckharts ist somit ein Desiderat, dem sich der vorliegende Band widmet. Die 27 Beiträge greifen die wichtigsten Impulse der neueren Eckhart-Forschung auf und fragen nach den Konsequenzen für das Eckhartbild.
  • Produktdetails
  • Miscellanea Mediaevalia Bd.32
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 16. November 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 247mm x 180mm x 40mm
  • Gewicht: 1155g
  • ISBN-13: 9783110185836
  • ISBN-10: 3110185830
  • Artikelnr.: 14947488
Autorenporträt
Andreas Speer ist Professor für Philosophie an der Universität zu Köln und Direktor des Thomas-Instituts der Universität zu Köln. Lydia Wegener ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thomas-Institut der Universität zu Köln.
Inhaltsangabe
I. Kontext Erfurt Andreas Speer : Zwischen Erfurt und Paris: Eckharts Projekt im Kontext. Mit einer Bibelauslegung zu Sap. 7, 7-10; Georg Steer : Meister Eckharts deutsche reden und predigten in seiner Erfurter Zeit; Freimut Löser : Meister Eckhart in Bewegung. Das mittelalterliche Erfurt als Wirkungszentrum der Dominikaner im Licht neuerer Funde; Helmut G. Walther : Ordensstudium und theologische Profilbildung. Die Studia generalia in Erfurt und Paris an der Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert; Gunther Felkel :Theophilus von Stotternheim OP und der zornige Petrus- ein Erscheinungsbericht aus dem Erfurter Dominikanerkloster aus der Zeit Meister Eckharts II. Die Erfurter 'Rede' Walter Senner : Die 'Rede der underscheidunge' als Dokument dominikanischer Spiritualität; Burkhard Hasebrink: sich erbilden. Überlegungen zur Semantik der Habitualisierung in den 'Rede der underscheidunge' Meister Eckharts; M arie-Anne Vannier : Les entretiens spirituels, creuset de l'oeuvre d'Eckhart; Udo Kern : "Der Mensch sollte werden ein Gott suchender." Zum Verständnis des Menschen in Eckharts 'Rede der underscheidunge'; Mika Matsuda : Eckharts Auseinandersetzung mit der thomasischen Kontritionslehre in den 'Reden der Unterweisung' III. Systematik und Einheit Jan A. Aertsen : Der 'Systematiker' Eckhart; Karl Albert: Eckharts intellektuelle Mystik; Theo Kobusch : Lesemeistermetaphysik - Lebemeistermetaphysik. Zur Einheit der Philosophie Meister Eckharts; Yossef Schwartz : Zwischen Einheitsmetaphysik und Einheitshermeneutik: Eckharts Maimonides-Lektüre und das Datierungsproblem des 'Opus tripartitum' IV. Spekulation und Begriff Wouter Goris : Die Freiheit des Denkens. Meister Eckhart und die Pariser Tradition; Niklaus Largier : Kontextualisierung als Interpretation. Gottesgeburt und speculatio im 'Paradisus anime intelligentis'; Alessandra Beccarisi : Isticheit nach Meister Eckhart. Wege und Irrwege eines philosophischen Terminus; Erik Alexander Panzig : gelâzenheit und abegescheidenheit- zur Verwurzelung beider Theoreme im theologischen Denken Meister Eckharts; Angela Schiffhauer : "nos filii dei sumus analogice." Die Analogielehre Meister Eckharts in der Verteidigungsschrift V. Die deutschen Predigten Loris Sturlese : Hat es ein Corpus der deutschen Predigten Meister Eckharts gegeben? Liturgische Beobachtungen zu aktuellen philosophiehistorischen Fragen; Nadia Bray : Deutsche Bibelzitate in den Predigten Meister Eckharts; Dagmar Gottschall : "Man möhte wunder tuon mit worten" (Predigt 18). Zum Umgang Meister Eckharts mit Wörtern in seinen deutschen Predigten; Markus Enders : Gott ist die Ruhe und der Friede. Eine kontextbezogene Interpretation der Predigten 7 ('Populi eius qui in te est, misereberis') und 60 ('In omnibus requiem quaesivi') des Meister Eckhart VI. Rezeption und Mystik Jeffrey F. Hamburger : Johannes Scotus Eriugena deutsch redivivus: Translations of the 'Vox spiritualis aquilae' in Relation to Art and Mysticism at the Time of Meister Eckhart; Bernard McGinn : The Problem of Mystical Union in Eckhart, Seuse, and Tauler; Jeremiah Hackett : The Reception of Meister Eckhart: Mysticism, Philosophy and Theology in Henry of Friemar (the Elder) and Jordanus of Quedlinburg; Mikhail Khorkov : Unbekannter Eckhart oder unbekannter Ruusbroec? Zum augustinistischen Kontext der Meister-Eckhart-Rezeption im 15. Jahrhundert Verzeichnis der Handschriften Namenregister
Rezensionen
"Meister Eckhart für die Postmoderne" Gotthard Fuchs in: Christ in der Gegenwart 9/2006
"Das, was Meister Eckhart in Erfurt zu denken begann, gibt [...] gerade heute zu denken, weit über Erfurt hinaus."
Manfred Gering in: Die Tagespost 05.01.2007

"Meister Eckhart für die Postmoderne"
Gotthard Fuchs in: Christ in der Gegenwart 9/2006