Reform der existenzvernichtenden Vorstandshaftung - Kilian, Isabelle
56,70 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Entspannt einkaufen: verlängerte Rückgabefrist1) bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft sind einer potentiell existenzvernichtenden Haftung ausgesetzt. Weder die Business Judgement Rule noch die Grundsätze der Vorteilsanrechnung oder das Bestehen einer D&O-Versicherung bieten bei einer Inanspruchnahme durch die Gesellschaft ausreichenden Schutz. Die Autorin beleuchtet zunächst die wesentlichen Haftungsrisiken und analysiert die Möglichkeiten einer Regressreduzierung de lege lata. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Untersuchung der Übertragbarkeit des innerbetrieblichen Schadensausgleichs sowie der Haftungsbeschränkung qua…mehr

Produktbeschreibung
Die Vorstandsmitglieder einer Aktiengesellschaft sind einer potentiell existenzvernichtenden Haftung ausgesetzt. Weder die Business Judgement Rule noch die Grundsätze der Vorteilsanrechnung oder das Bestehen einer D&O-Versicherung bieten bei einer Inanspruchnahme durch die Gesellschaft ausreichenden Schutz. Die Autorin beleuchtet zunächst die wesentlichen Haftungsrisiken und analysiert die Möglichkeiten einer Regressreduzierung de lege lata. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer Untersuchung der Übertragbarkeit des innerbetrieblichen Schadensausgleichs sowie der Haftungsbeschränkung qua Fürsorge- und Treuepflicht. Abschließend zieht sie Überlegungen de lege ferenda mit ein und unterbreitet mit der Einführung einer Reduktionsklausel in § 93 Abs. 2 AktG einen Reformvorschlag.
  • Produktdetails
  • Europäische Hochschulschriften Recht 5983
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 274417
  • Erscheinungstermin: 14. März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 16mm
  • Gewicht: 407g
  • ISBN-13: 9783631744178
  • ISBN-10: 363174417X
  • Artikelnr.: 51922797
Autorenporträt
Isabelle Kilian studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Während des Referendariats in Düsseldorf und London war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei verschiedenen internationalen Kanzleien tätig. Als Rechtsanwältin berät sie seit 2014 im Versicherungsrecht.
Inhaltsangabe
Bußgeldregress; Haftungsbeschränkung durch Vorteilsanrechnung - Abschlusskompetenz bei der D&O-Versicherung - Wirksamkeit von Kostenanrechnungsklauseln - Anwendung der arbeitsrechtlichen Haftungsbeschränkung - Regressreduzierung qua Fürsorge- und Treuepflicht - Haftungsbegrenzung auf einen Höchstbetrag - Kodifikation einer Reduktionsklausel.