34,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Unter dem Stichwort Mediatisierung wird in der aktuellen Forschung die Frage behandelt, wie sich im Zuge des Eindringens einer Vielzahl unterschiedlicher (digitaler) Medien in den Alltag Aktivitäten, Interaktivitäten, Rituale, Normalitäten und Konventionen verändern. Die Besonderheit dieses Bandes für Fragen der Mediatisierung besteht in der ausdrücklichen Nähe zur Empirie, da jeder Beitrag diesen medieninduzierten Wandel kultureller Aktivitäten an einem jeweils konkreten Gegenstand nachzeichnet. Gleichwohl ist diese breite Palette von untersuchten mediatisierten Welten nicht nur als Ausdruck…mehr

Produktbeschreibung
Unter dem Stichwort Mediatisierung wird in der aktuellen Forschung die Frage behandelt, wie sich im Zuge des Eindringens einer Vielzahl unterschiedlicher (digitaler) Medien in den Alltag Aktivitäten, Interaktivitäten, Rituale, Normalitäten und Konventionen verändern. Die Besonderheit dieses Bandes für Fragen der Mediatisierung besteht in der ausdrücklichen Nähe zur Empirie, da jeder Beitrag diesen medieninduzierten Wandel kultureller Aktivitäten an einem jeweils konkreten Gegenstand nachzeichnet. Gleichwohl ist diese breite Palette von untersuchten mediatisierten Welten nicht nur als Ausdruck kontextspezifischer, sondern auch - und vor allem - als Ausdruck feldübergreifender Mediatisierungsphänomene zu verstehen. _
  • Produktdetails
  • Medien - Kultur - Kommunikation
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 86305394
  • Erscheinungstermin: Dezember 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 152mm x 15mm
  • Gewicht: 312g
  • ISBN-13: 9783658036638
  • ISBN-10: 365803663X
  • Artikelnr.: 39617297
Autorenporträt
Dipl.-Soz. Tilo Grenz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie des Wissens am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
Dr. Gerd Möll ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie der TU Dortmund.
Inhaltsangabe
Produzenten mediatisierter und medialisierter Welten.- Aneignungsprozesse in mediatisierten Konsumwelten. Entgrenzungen und Wechselwirkungen mediatisierter Handlungsformen.- Wissenssoziologische Reflexionen zur gesellschaftlichen Dimension von Mediatisierung. _