Jugend und Gender in Marokko - Schuckmann, Alewtina
44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Welche Diskurse begleiten das Überschreiten tradierter Geschlechtergrenzen? Welche Konflikte entstehen dadurch und wie verlaufen gesellschaftliche Aushandlungsprozesse? Die Autorin befasst sich mit gegenwärtigen sozialen Transformationsprozessen im urbanen Marokko. Mit Hilfe ethnographischer Methoden werden Transformationen von Geschlechterkonstruktionen, Geschlechternormen und gelebter Realitat auf der Mikroebene untersucht und die Perspektive von Akteur_innen deutlich gemacht.…mehr

Produktbeschreibung
Welche Diskurse begleiten das Überschreiten tradierter Geschlechtergrenzen? Welche Konflikte entstehen dadurch und wie verlaufen gesellschaftliche Aushandlungsprozesse? Die Autorin befasst sich mit gegenwärtigen sozialen Transformationsprozessen im urbanen Marokko. Mit Hilfe ethnographischer Methoden werden Transformationen von Geschlechterkonstruktionen, Geschlechternormen und gelebter Realitat auf der Mikroebene untersucht und die Perspektive von Akteur_innen deutlich gemacht.
  • Produktdetails
  • Kultur und soziale Praxis
  • Verlag: transcript / transcript Verlag
  • Seitenzahl: 410
  • Erscheinungstermin: Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 229mm x 151mm x 32mm
  • Gewicht: 588g
  • ISBN-13: 9783837646313
  • ISBN-10: 3837646319
  • Artikelnr.: 54540180
Autorenporträt
Alewtina Schuckmann (Dr.) promovierte in Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Rezensionen
»This well-researched monograph nuancedly addresses key themes facing Muslim societies also far beyond Morocco, including in Asia and Europe. It should be of interest to both readers interested in contemporary Morocco and those interested in social scientific studies of youth and gender more generally.« Dominik M. Müller, Anthropos, 115 (2020) »Die Studie ist sehr detailliert und liefert spannende Einblicke in diesen Ausschnitt der marokkanischen Gesellschaft in Bezug auf Geschlechterverhältnisse und Transgression derselben.« www.frauensolidaritaet.org/www.centrum3.at, 12 (2019)