Grundlagentexte der Medienkultur
29,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ziel dieser Text- und Theoriesammlung ist es, die Breite an medienkulturellen Themen und Problemstellungen abzubilden und unterschiedliche Sicht- und Herangehensweisen vorzuführen. Die systematische Anordnung erfolgt über Schlagworte, an denen die Eigenlogik und Eigenmacht der Medien und ihrer Effekte für Mensch, Kultur, Geschichte und Gesellschaft deutlich wird: von Anthropomedialität und Computing über Graphien, Infrastrukturen und Maschinenwelten bis hin zu Massenmedien und Vergesellschaftung. Diese Themenblöcke sind gleichermaßen historisch wie theoretisch angelegt und offerieren in…mehr

Produktbeschreibung
Ziel dieser Text- und Theoriesammlung ist es, die Breite an medienkulturellen Themen und Problemstellungen abzubilden und unterschiedliche Sicht- und Herangehensweisen vorzuführen. Die systematische Anordnung erfolgt über Schlagworte, an denen die Eigenlogik und Eigenmacht der Medien und ihrer Effekte für Mensch, Kultur, Geschichte und Gesellschaft deutlich wird: von Anthropomedialität und Computing über Graphien, Infrastrukturen und Maschinenwelten bis hin zu Massenmedien und Vergesellschaftung. Diese Themenblöcke sind gleichermaßen historisch wie theoretisch angelegt und offerieren in Auszügen Originaltexte von Benjamin, Bergson, Baudrillard, Deleuze, Haraway, Heidegger, Innis, Latour, Luhmann, Ong, Simondon, Turing, Virilio und vielen anderen mehr.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-15786-9
  • 1. Aufl. 2018
  • Erscheinungstermin: Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 151mm x 27mm
  • Gewicht: 586g
  • ISBN-13: 9783658157869
  • ISBN-10: 3658157860
  • Artikelnr.: 50293591
Autorenporträt
Dr. Andreas Ziemann ist Professor an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität Weimar.
Inhaltsangabe
Anordnungen.- Anthropomedialität.- Archiv.- Bilder.- Computing.- Gender.- Graphien.- Infrastrukturen.- Maschinenwelten.- Massenmedien.- Vergesellschaftung
Rezensionen
"... verkörpert der Reader eine anspruchsvolle, auch eigenwillige Sammlung einer bestimmten Medienwissenschaft, als Seminargrundlage, Lehrbuch und als Nachschlagewerk für Sachkundige in diesem Kontext geeignet." (Hans-Dieter Kübler, in: ekz-Informationsdienst, Heft 42, 2018)