30 Jahre Ch. Links Verlag - Links, Christoph
10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Am 1. Dezember 1989 entstand der Ch. Links Verlag als eine der ersten privaten Neugründungen in der damaligen DDR. Möglich wurde dies durch die Friedliche Revolution und die damit verbundene Abschaffung des Zensursystems und der Lizenzpflicht für Verlage. Es folgten 30 spannende Jahre mit mehr als 1000 Büchern, die kritisch ins Zeitgeschehen eingreifen und blinde Flecken der Geschichte aufarbeiten. Vom Auf und Ab der Ereignisse, von politischen Erfolgen und juristischen Niederlagen berichtet diese Chronik. Zu den markanten Geschehnissen gibt es Hintergrundbeiträge sowie zahlreiche Fotos und…mehr

Produktbeschreibung
Am 1. Dezember 1989 entstand der Ch. Links Verlag als eine der ersten privaten Neugründungen in der damaligen DDR. Möglich wurde dies durch die Friedliche Revolution und die damit verbundene Abschaffung des Zensursystems und der Lizenzpflicht für Verlage. Es folgten 30 spannende Jahre mit mehr als 1000 Büchern, die kritisch ins Zeitgeschehen eingreifen und blinde Flecken der Geschichte aufarbeiten. Vom Auf und Ab der Ereignisse, von politischen Erfolgen und juristischen Niederlagen berichtet diese Chronik. Zu den markanten Geschehnissen gibt es Hintergrundbeiträge sowie zahlreiche Fotos und eine Bibliographie zu den letzten fünf Jahren. Der Jubiläumsband ergänzt die bisherigen drei Veröffentlichungen zur Verlagsgeschichte, sodass nunmehr ein rundes Gesamtbild entsteht.
  • Produktdetails
  • Verlag: Ch. Links Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 9072
  • Seitenzahl: 300
  • Erscheinungstermin: Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 206mm x 128mm x 30mm
  • Gewicht: 602g
  • ISBN-13: 9783962890728
  • ISBN-10: 3962890726
  • Artikelnr.: 56998962
Autorenporträt
Links, Christoph
Jahrgang 1954, geboren in Caputh/Potsdam, 1975-1980 Studium der Philosophie und Lateinamerikanistik in Berlin und Leipzig; 1980-1986 Lateinamerika-Redakteur der »Berliner Zeitung«, nebenberuflich Sachbuchautor und Literaturrezensent für die Kulturzeitschrift »Sonntag«; 1986-1989 Assistent der Geschäftsleitung im Aufbau-Verlag Berlin und Weimar; Dezember 1989 Gründung des Ch. Links Verlages mit dem Schwerpunkt Politik und Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts; Mitglied im P.E.N.-Club (seit 1991); 1992-2002 Mitglied des Aufsichtsrates der Frankfurter Buchmesse, 1998-2005 Mitglied des Mittelstandsbeirates des Bundeswirtschaftsministeriums; 2008 Promotion am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität Berlin; seit 2009 Mitglied der Historischen Kommission des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels; 2017-2019 Sprecher der Interessengruppe Meinungsfreiheit im Börsenverein, zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen sowie Herausgaben zur Literatur- und Zeitgeschichte.