Nicht lieferbar
Politik als Sozialrollendrama. Gästestruktur und Inszenierung in öffentlich-rechtlichen Polit-Talks - Schulze, Urs
Schade – dieser Artikel ist leider ausverkauft. Sobald wir wissen, ob und wann der Artikel wieder verfügbar ist, informieren wir Sie an dieser Stelle.
  • Broschiertes Buch

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit trägt vor allem zur Beantwortung folgender zentraler Fragen bei: - Welche Gesprächsrunden im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen können als Polit-Talks bezeichnet werden und warum? - Welche Funktionen haben Gäste, die in Polit-Talks eingeladen werden? Wie unterscheidet sich ihre Zusammensetzung zwischen den Sendungen? - Welche…mehr

Produktbeschreibung
Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit trägt vor allem zur Beantwortung folgender zentraler Fragen bei: - Welche Gesprächsrunden im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen können als Polit-Talks bezeichnet werden und warum? - Welche Funktionen haben Gäste, die in Polit-Talks eingeladen werden? Wie unterscheidet sich ihre Zusammensetzung zwischen den Sendungen? - Welche Funktionen haben die politischen Gäste? Welche Hierarchiestufen nehmen sie dabei ein? - Unterscheidet sich die Zusammensetzung der Gäste in Plenarwochen und Nicht-Plenarwochen? - Wie gut bilden Polit-Talks die politische Wirklichkeit (also das gewählte Parlament) ab? - Wie inszenieren sich die Gäste? Wie inszenieren sich v.a. Politiker im Vergleich zu anderen Akteuren? -> Das Fallbeispiel "Maybritt Illner" Inhaltsverzeichnis Tabellenverzeichnis IV Abbildungsverzeichnis V 1. Einleitung 1 2. Das politische System und die Medien 4 2.1. Zum Verhältnis von Politik und Medien 4 2.1.1. Paradigmen 5 2.1.2. Mediatisierung und Politainment 6 2.2. Das Spährenmodell medialer Politikvermittlung 8 2.3. Inszenierung 10 2.3.1. Definition und Dimensionen 10 2.3.2. Politik als Theater 11 2.4. Personalisierung 14 2.5. Selbstdarstellungsstrategien politischer Akteure 15 3. Der Polit-Talk 18 3.1. Das Genre 18 3.1.1. Definition und Typologie 18 3.1.2. Historische Entwicklung 20 3.2. Zur Wahrnehmung von Polit-Talks 22 3.3. Gäste in Polit-Talks 24 3.3.1. Relevanz 24 3.3.2. Teilnehmerkategorien 25 3.3.3. Talkshow-Präsenz aus der Perspektive politischer Akteure 29 3.4. Der öffentlich-rechtliche Programmauftrag 30 3.5. Aktuell relevante Talkshows im öffentlich-rechtlichen Fernsehen 32 3.5.1. Einschaltquoten 33 3.5.2. Geschichte und Moderation 34 4. Forschungsdesign und methodische Umsetzung 41 4.1. Zentrale Fragen der Studie 41 4.2. Methode 43 4.3. Datenmaterial 44 5. Darstellung der Ergebnisse 48 5.1. Polit-Talks im öffentlich-rechtlichen Fernsehen 48 5.2. Struktur und Funktionen von Gästen in Polit-Talks 53 5.2.1. Funktionen nicht-politischer Akteure 53 5.2.2. Zentrale Merkmale politischer Akteure 59 5.2.3. Vielfalt und Ausgewogenheit politischer Gäste 64 5.2.4. Die Häufung von Akteuren 69 5.2.5. Politische Akteure in Plenarwochen 72 5.3. Wie inszenieren sich politische Gäste? 75 5.3.1. Einführung und erste Erkenntnisse 75 5.3.2. Ergebnisse der untersuchten Variablen 79 6. Reflexion der Ergebnisse 87 7. Schlussbetrachtung und Ausblick 92 Literaturverzeichnis Codebuch
  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Publishing
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 120
  • Erscheinungstermin: 21. Januar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 8mm
  • Gewicht: 185g
  • ISBN-13: 9783668129399
  • ISBN-10: 3668129398
  • Artikelnr.: 44473593