Das Recht auf Faulheit und Die Religion des Kapitals - Lafargue, Paul
4,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Faulheit Pflicht.
Wenn aus dem Recht auf Arbeit bloß das Recht auf Elend wird, heißt es, sein 'Recht auf Faulheit' einzufordern! Paul Lafargues gleichnamiges Pamphlet ist nicht nur aus historischer Sicht interessant: Allzu leicht lässt sich die Ausbeutung des Proletariats zu Zeiten der Industrialisierung auf die Situation der leistungsorientierten und Burn-out-bedrohten Gesellschaft der Gegenwart übertragen. Auch die Satire 'Die Religion des Kapitals' ist mit spitzer Feder geschrieben und offenbart schnell ihre verblüffende Aktualität.…mehr

Produktbeschreibung
Wo Recht zu Unrecht wird, wird Faulheit Pflicht.
Wenn aus dem Recht auf Arbeit bloß das Recht auf Elend wird, heißt es, sein 'Recht auf Faulheit' einzufordern! Paul Lafargues gleichnamiges Pamphlet ist nicht nur aus historischer Sicht interessant: Allzu leicht lässt sich die Ausbeutung des Proletariats zu Zeiten der Industrialisierung auf die Situation der leistungsorientierten und Burn-out-bedrohten Gesellschaft der Gegenwart übertragen. Auch die Satire 'Die Religion des Kapitals' ist mit spitzer Feder geschrieben und offenbart schnell ihre verblüffende Aktualität.
  • Produktdetails
  • Verlag: Anaconda
  • Artikelnr. des Verlages: 550206
  • Seitenzahl: 127
  • Erscheinungstermin: 28. Februar 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 126mm x 17mm
  • Gewicht: 200g
  • ISBN-13: 9783730602065
  • ISBN-10: 3730602063
  • Artikelnr.: 41779042
Autorenporträt
Lafargue, Paul
Paul Lafargue (1842-1911) war ein französischer Arzt, Marxist und politischer Journalist. 1864 schloss er sich der Ersten Internationale an, für die er u. a. in Spanien arbeitete. Dort übersetzte er als Erster Marx und Engels ins Spanische. 1911 nahm er sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Laura, der Tochter von Karl Marx, das Leben.
Inhaltsangabe
Inhalt

Das Recht auf Faulheit

I. Vorwort des Verfassers, 7

II. Das Recht auf Faulheit (Widerlegung des "Rechtes auf Arbeit" von, 1848), 10

1. Ein verderbliches Dogma, 10

2. Der "Segen" der Arbeit, 14

3. Was aus der Überproduktion folgt, 28

4. Ein neues Lied, ein besseres Lied!, 45

III. Anhang: Eine Auseinandersetzung mit den Moralisten, 53

IV. Anmerkung: Vorwort des Übersetzers (Eduard Bernstein, 1887), 59

Die Religion des Kapitals

I. Der Londoner Kongress, 63

II. Katechismus des Arbeiters, 73

III. Die Predigt der Kurtisane, 82

IV. Der Hohepriester oder Andachtsbüchlein des Unternehmers, 96

1. Die Natur des Gott-Kapitals, 97

2. Der Auserwählte des Kapitals, 99

3. Die Pflichten des Kapitalisten, 101

4. Grundlehren der göttlichen Weisheit, 108

5. Ultima Verba, 111

V. Das Gebet des Kapitalisten, 115

1. Das Gebet des Herrn, 115

2. Glaubensbekenntnis, 116

3. Der englische Gruß (Ave Miseria), 117

4. Anbetung des Goldes, 118

VI. Klagen Hiob Rothschilds, des Kapitalisten, 123