129,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 6,34 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Martin Luthers Thesen gegen den Ablass gaben 1517 den Anstoß zur Reformation. Der vorliegende Band beleuchtet den Kontext dieses epochalen Ereignisses vor dem Hintergrund der weitverbreiteten Ablasskampagnen, die schon in den beiden Jahrhunderten davor im Kirchenleben etabliert waren. Untersucht werden die theologischen, kirchenrechtlichen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Aspekte der Ablassverkündung im Spätmittelalter.…mehr

Produktbeschreibung
Martin Luthers Thesen gegen den Ablass gaben 1517 den Anstoß zur Reformation. Der vorliegende Band beleuchtet den Kontext dieses epochalen Ereignisses vor dem Hintergrund der weitverbreiteten Ablasskampagnen, die schon in den beiden Jahrhunderten davor im Kirchenleben etabliert waren. Untersucht werden die theologischen, kirchenrechtlichen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Aspekte der Ablassverkündung im Spätmittelalter.
  • Produktdetails
  • Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom .132
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2017
  • Deutsch, Englisch, Italienisch
  • Abmessung: 244mm x 177mm x 45mm
  • Gewicht: 1371g
  • ISBN-13: 9783110501629
  • ISBN-10: 3110501627
  • Artikelnr.: 45417715
Autorenporträt
Andreas Rehberg, Deutsches Historisches Institut in Rom, Italien.
Rezensionen
"Die Beiträge umfassen Themen zu Rechtskonzepten des Gewissens und ihrer Umsetzung in den Lehren vom öffentlichen Recht, vom Kirchenrecht aus theologie-, rechts- und philosophiegeschichtlichen Perspektiven. Die Lektüre lässt den Leser bereichert zurück."Prof. Dr. Michael Droege in: fachbuchjournal 5 (2017), S. 67 "The book is a major contribution to the flood of publications celebrating the five hundredth anniversary of Luther's Ninety-Five Theses."Markus Wriedt in: Renaissance Quarterly 72.1 (2019), 335-337 "Insgesamt liegt eine fabelhaft reichhaltige und viele Aspekte zusammenführende Gesamtschau vor, welche die Grundlage der weiteren Forschung bilden wird."Mathias Schmoeckel in: ZRK KA 104 (2018), 507-510 "Insgesamt liegt hiermit eine Publikation vor, die Luthers Ablassthesen in vielfältigen Perspektiven kontextualisiert und damit deren Bedeutung historisch wie theologisch auf dem neuesten Stand der Forschung aufzeigt."Michael Basse in: Luther 89/3 (2018), 175-176