9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die erste umfassende Biografie einer der wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts
Ihre Schönheit betörte die Männer, und ihre Werke berühren die Menschen. Ängste überschatteten ihr Leben, Depressionen besiegte sie mit ihrer Stärke. Ihre Kunst macht sie unsterblich, und Eva Hesses Skulpturen sind heute Millionen wert. Als Kind von den Nazis vertrieben, aufgewachsen in New York, mit vierunddreißig Jahren gestorben: Eine deutsch-jüdische Biografie - und die Sehnsucht einer jungen Frau nach Ruhm und der großen Liebe.
"Über Eva Hesse schreibt Jürgs mit einer Wärme, die das Buch zu einer
…mehr

Produktbeschreibung
Die erste umfassende Biografie einer der wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts

Ihre Schönheit betörte die Männer, und ihre Werke berühren die Menschen. Ängste überschatteten ihr Leben, Depressionen besiegte sie mit ihrer Stärke. Ihre Kunst macht sie unsterblich, und Eva Hesses Skulpturen sind heute Millionen wert. Als Kind von den Nazis vertrieben, aufgewachsen in New York, mit vierunddreißig Jahren gestorben: Eine deutsch-jüdische Biografie - und die Sehnsucht einer jungen Frau nach Ruhm und der großen Liebe.

"Über Eva Hesse schreibt Jürgs mit einer Wärme, die das Buch zu einer 382-seitigen Liebeserklärung werden ließ. Michael Jürgs hat sich in Eva Hesse nicht nur hineinversetzt, er hat nachempfunden, was diese Frau quälte und fühlte." Die Welt

'Michael Jürgs stützt sich auf eine seltene Materialfülle und erzählt die Lebensgeschichte, die mit der Flucht vor den Nazis begann und mit einem Hirntumor endete, mit viel unsentimentalem Engagement. Berührend, erhellend, packend." Sonntagszeitung

'Alles über Eva? Mitunter hat man den Eindruck, als sei Michael Jürgs selbst dabei gewesen." Kunstzeitung
  • Produktdetails
  • Goldmann Taschenbücher Bd.15509
  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 384
  • Erscheinungstermin: September 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 126mm x 28mm
  • Gewicht: 325g
  • ISBN-13: 9783442155095
  • ISBN-10: 3442155096
  • Artikelnr.: 23327534
Autorenporträt
Jürgs, MichaelMichael Jürgs war u.a. Chefredakteur von Stern und Tempo und hat sich als Biograph einen Namen gemacht. Seine Lebensbeschreibungen Der Fall Romy Schneider, Der Fall Axel Springer, Gern hab' ich die Frau'n geküsst (über Richard Tauber), Bürger Grass und Eine berührbare Frau (über Eva Hesse) wurden ebenso Bestseller wie Die Treuhänder, Der kleine Frieden im Großen Krieg (2003) und Der Tag danach. Zusammen mit der Journalistin und TV-Moderatorin Angela Elis legte er das Pamphlet Typisch Ossi, typisch Wessi vor. Viel Anerkennung bekam er für seine Bilanz der deutschen Einheit Wie geht's, Deutschland? (2008) und für seine Geschichte des Bundeskriminalamts BKA. Die Jäger des Bösen (2011) und Codename Hélène: Churchills Geheimagentin Nancy Wake und ihr Kampf gegen die Gestapo in Frankreich (2012); seine Streitschrift Seichtgebiete (2009) verkaufte sich über 100.000mal. Er ist Co-Autor vieler Fernsehdokumentationen, die nach seinen Büchern gedreht wurden.
Rezensionen
"Vor allem Laien empfiehlt sich das engagierte Buch als Einstieg in das Abenteuer der zeitgenössischen Kunst." ART

"Über Eva Hesse jedoch schreibt Jürgs mit einer Wärme, die das Buch zu einer 382-seitigen Liebeserklärung werden ließ. Michael Jürgs hat sich in Eva Hesse nicht nur hineinversetzt, er hat nachempfunden, was diese Frau quälte und fühlte, denn vieles davon ist ihm vertraut, kennt er von sich selbst." Die Welt/ Literarische Welt

"Eine beeindruckende Biographie" Die Welt/ Literarische Welt

"Man muss mit einem Erdbeben anfangen und dann die Spannung langsam steigern, lautet eine bewährte Regel fürs Schreiben. Michael Jürgs ist ein Profi. Er weiß, wie er den Leser von Anfang an packen muss. Und dass Menschen nicht so sehr berührt wie das Leben von anderen. [..] Seine Stärken sind die szenischen Schilderungen." BRIGITTE Woman

"Michael Jürgs hat eine brillante Biografie über die Künstlerin Eva Hesse geschrieben, viel mehr als ein bloßer Lebensbericht: Psychogramm, Zeit- und Geschichtspanorama, Innenansicht einer verrückten Kunstszene und eine sehr traurige Tragödie." Bonner General-Anzeiger

"Eine sehr lesenswerte Biographie" Mittelbayerische Zeitung

"Ein sensibles Porträt einer widersprüchlichen Frau." Wiesbadener Kurier

"Michael Jürgs hat eine umfassende Biographie der Künstlerin Eva Hesse geschrieben" Süddeutsche Zeitung

"Michael Jürgs beschreibt in seinem Buch eine Frau, die von der Kunst völlig besessen war. Eine Atemlose, die in ihrer Wunschheimat New York nur knapp zehn Jahre hatte, um ein ungewöhnlich reiches Oevre zu schaffen. [...] Michael Jürgs hat bis in die kleinsten Details das Leben der Emigrantenfamilie Hesse rekonstruiert. [...] Eva Hesse ist eine Wiederentdeckung." 3Sat, Kulturzeit

"Jürgs erzählt mit einer fast schmerzlichen Intensität und Nähe." Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Der Journalist Michael Jürgs hat die Künstlerin für sich und uns wiederentdeckt." Titel, Thesen, Temperamente

"Michael Jürgs, der schon Romy Schneider und Günter Grass porträtiert hat, weiß Zeitgeschichte lebendig einzufangen." Kölnische Rundschau

"Eine spannende deutsch-jüdische Geschichte" Bücherpick

"Über Eva Hesse schreibt Jürgs mit einer Wärme, die das Buch zu einer 382-seitigen Liebeserklärung werden ließ. Michael Jürgs hat sich in Eva Hesse nicht nur hineinversetzt, er hat nachempfunden, was diese Frau quälte und fühlte." Die Welt

"Dass sich Eva Hesse in Deutschland zu einem Mythos entwickelt, liegt auch am jüngsten Buch von Michael Jürgs." Der Spiegel

"Seine Recherche ist Entdeckung und Entzauberung zugleich. Erstmals dokumentiert Jürgs umfassend das bewegende Leben Evas, welches verwickelt, obsessiv und voller Rätsel blieb. [...] Seine Annäherung erweist sich als Meisterstück biographischen Erzählens." Sonntagsblick/ Sie + Er

"Ein sehr persönliches Buch über ein kurzes Künstlerleben und ein langlebiges künstlerisches Oeuvre." Hannoversche Allgemeine Zeitung

"Angemessen nüchtern und gut lesbar berichtet er von der Flucht vor den Nazis, vom Leben in New York, Eheproblemen, vor allem aber vom Kampf in einer Kunstszene, die auf eine so kreativ und unabhängig arbeitende Frau nicht eingestellt war." Neue Presse

"Alles über Eva? Mitunter hat man den Eindruck, als sei Michael Jürgs selbst dabei gewesen." Kunstzeitung

"In 'Eine berührbare Frau' porträtiert Michael Jürgs sensibel und umfassend die Künstlerin Eva Hesse." Abendzeitung

"Der Journalist Michael Jürgs beschreibt [Eva Hesse] als atemlos faszinierende Frau, die in ihrer Wahlheimat New York nur zehn Jahre Zeit hatte, um ihr Werk zu vollenden." Berliner Morgenpost

"Michael Jürgs stützt sich auf eine seltene Materialfülle und erzählt die Lebensgeschichte, die mit der Flucht vor den Nazis begann und mit einem Hirntumor endete, mit viel unsentimentalem Engagement. Berührend, erhellend, packend." Sonntagszeitung
…mehr
"Alles über Eva? Mitunter hat man den Eindruck, als sei Michael Jürgs selbst dabei gewesen." Kunstzeitung