Der Kuß - Delbee, Anne

10,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Erst ein halbes Jahrhundert nach ihrem Tod wurde die Bildhauerin Camille Claudel als das entdeckt, was sie war - eine herausragende Künstlerin. Nicht zuletzt die erfolgreiche Verfilmung ihres Lebens mit Isabelle Adjani in der Hauptrolle hat ihr Schicksal einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Camille Claudel war von Kindheit an besessen vom Zeichnen und Modellieren. Ihr Vater unterstützt ihren Wunsch, Bildhauerin zu werden, und ermöglicht ihr eine in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts für eine Frau ungewöhnlich gute künstlerische Ausbildung. Mit achtzehn begegnet sie dem 23 Jahre…mehr

Produktbeschreibung
Erst ein halbes Jahrhundert nach ihrem Tod wurde die Bildhauerin Camille Claudel als das entdeckt, was sie war - eine herausragende Künstlerin. Nicht zuletzt die erfolgreiche Verfilmung ihres Lebens mit Isabelle Adjani in der Hauptrolle hat ihr Schicksal einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Camille Claudel war von Kindheit an besessen vom Zeichnen und Modellieren. Ihr Vater unterstützt ihren Wunsch, Bildhauerin zu werden, und ermöglicht ihr eine in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts für eine Frau ungewöhnlich gute künstlerische Ausbildung. Mit achtzehn begegnet sie dem 23 Jahre älteren Bildhauer Auguste Rodin. Sie wird seine Schülerin, Muse und Geliebte. Eine künstlerische Lebensgemeinschaft entsteht, von der jedoch vor allem Rodin profitiert. Enttäuscht von Rodin, trennt sie sich von ihm, gerät in eine tiefe psychische Krise, aus der sie sich nie wieder befreien kann.
  • Produktdetails
  • btb Bd.73054
  • Verlag: btb bei Goldmann
  • Seitenzahl: 416
  • Erscheinungstermin: März 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 118mm x 27mm
  • Gewicht: 367g
  • ISBN-13: 9783442730544
  • ISBN-10: 3442730546
  • Artikelnr.: 10851564
Autorenporträt
Delbée, Anne
Die französische Theaterregisseurin Anne Delbée ist seit Jahren mit dem Werk Paul Claudels vertraut. Als Frau ebenso wie als Künstlerin vom leidvollen Schicksal der älteren Schwester Claudels zutiefst berührt, verarbeitete sie deren Lebensgeschichte erstmals in dem erfolgreichen Theaterstück "Une Femme", das die Grundlage dieses Buches bildet. Anne Delbée leitet das Zentrum für schöpferische Gestaltung in Angers.