Cybernetic Government - Seibel, Benjamin
44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Entlang der drei kybernetischen Schlüsselbegriffe Kommunikation, Kalkulation und Kontrolle rekonstruiert Benjamin Seibels historische Studie die Genese eines politischen Regelungswissens, das in den militärischen Forschungslabors des Zweiten Weltkriegs seinen Ausgang nimmt und sich in den Aktualisierungen digitaler Technologien bis in unsere Gegenwart fortschreibt. Der Autor zeigt, dass in den Diskursen der Kybernetik Anfang der 1940er Jahre nicht nur jene eigentümlichen Apparaturen verhandelt werden, die heute Computer heißen, sondern mit ihnen auch ein Ensemble potentieller…mehr

Produktbeschreibung
Entlang der drei kybernetischen Schlüsselbegriffe Kommunikation, Kalkulation und Kontrolle rekonstruiert Benjamin Seibels historische Studie die Genese eines politischen Regelungswissens, das in den militärischen Forschungslabors des Zweiten Weltkriegs seinen Ausgang nimmt und sich in den Aktualisierungen digitaler Technologien bis in unsere Gegenwart fortschreibt. Der Autor zeigt, dass in den Diskursen der Kybernetik Anfang der 1940er Jahre nicht nur jene eigentümlichen Apparaturen verhandelt werden, die heute Computer heißen, sondern mit ihnen auch ein Ensemble potentieller Regierungstechniken: In der kybernetischen Utopie soll die ganze Gesellschaft einem perfekten Informationssystem gleichen - und folglich auch durch solche Systeme regierbar werden.
  • Produktdetails
  • Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialpsychologie
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-12489-2
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 284
  • Erscheinungstermin: 8. Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 146mm x 17mm
  • Gewicht: 376g
  • ISBN-13: 9783658124892
  • ISBN-10: 365812489X
  • Artikelnr.: 44539050
Autorenporträt
Dr. Benjamin Seibel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Technologiestiftung Berlin. Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg, Promotion in Darmstadt und Harvard.
Inhaltsangabe
Politische Technologien.- Kybernetik als Dispositiv.- Bedeutungslose Botschaften.- Entscheidungsprobleme.- Regeln und regeln lassen.
Rezensionen
"... Das Buch dürfte Neulinge wie auch Expertinnen und Experten im Feld der Kybernetikforschung und der Gouvernementalitätsstudien
gleichermaßen ansprechen." (Marcel Schmeer, in: H-Soz-Kult, hsozkult.de, 15. August 2017)