Lyrik des Exils
12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Autoren:
- L. Ajchenrand - G. Anders - E. Arendt - H. Arp - R. Ausländer - J. R. Becher - S. Ben-Chorin - I. Blumenthal-Weiss - R. Borchardt - B. Brecht - S. Brecht - H. Broch - F. Brügel - W. Bukofzer - P. Celan - W. Cordan - F. T. Csokor - H. Domin - A. Ehrenstein - L. Feuchtwanger - E. Fried - L. Fürnberg - K. Gerold - Y. Goll - A. Gong - O. M. Graf - H. Hakel - M. Hamburger - J. Haringer - I. G. Heilbut - S. Hermlin - M. Herrmann-Neisse - S. Heym - R. Huelsenbeck - H. Huppert - G. Kaiser - M. Kaléko - A. Kerr - I. Keun - P. Klee - G. Kolmar - W. Kraft - T. Kramer - K. Kraus - Kuba - E.…mehr

Produktbeschreibung
Autoren:

- L. Ajchenrand
- G. Anders
- E. Arendt
- H. Arp
- R. Ausländer
- J. R. Becher
- S. Ben-Chorin
- I. Blumenthal-Weiss
- R. Borchardt
- B. Brecht
- S. Brecht
- H. Broch
- F. Brügel
- W. Bukofzer
- P. Celan
- W. Cordan
- F. T. Csokor
- H. Domin
- A. Ehrenstein
- L. Feuchtwanger
- E. Fried
- L. Fürnberg
- K. Gerold
- Y. Goll
- A. Gong
- O. M. Graf
- H. Hakel
- M. Hamburger
- J. Haringer
- I. G. Heilbut
- S. Hermlin
- M. Herrmann-Neisse
- S. Heym
- R. Huelsenbeck
- H. Huppert
- G. Kaiser
- M. Kaléko
- A. Kerr
- I. Keun
- P. Klee
- G. Kolmar
- W. Kraft
- T. Kramer
- K. Kraus
- Kuba
- E. Lasker-Schüler
- R. Leonhard
- P. Ludwig
- O. Mainzer
- P. Mayer
- S. Meerbaum-Eisinger
- W. Mehring
- A. Mombert
- T. Plievier
- H. Politzer
- N. Sachs
- H. Sahl
- H. Schmeier
- K. Schnog
- I. Schreyer
- K. Schwitters
- O. Seidlin
- A. Stübs
- J. Thoor
- K. Tucholsky
- B. Viertel
- E. Waldinger
- A. T. Wegner
- E. Weinert
- P. Weiss
- F. Werfel
- A. Wolfenstein
- K. Wolfskehl
- P. Zech
- G. Zernatto
- C. Zuckmayer
  • Produktdetails
  • Reclams Universal-Bibliothek 8089
  • Verlag: Reclam, Ditzingen
  • Seitenzahl: 512
  • Erscheinungstermin: Januar 1985
  • Deutsch
  • Abmessung: 149mm x 97mm x 25mm
  • Gewicht: 225g
  • ISBN-13: 9783150080894
  • ISBN-10: 3150080894
  • Artikelnr.: 02728153
Autorenporträt
Wolfgang Emmerich, geboren 1941 in Chemnitz/Sachsen, ist seit 1978 Professor für Neuere deutsche Literatur- und Kulturgeschichte an der Universität Bremen. Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie. Lehrte seit 1968 an Universitäten in den USA und an der Universität Tübingen. Später mehrere Gastprofessuren in den USA, in Paris, in Turin und in Oxford.
Inhaltsangabe
Autoren:

L. Ajchenrand - G. Anders - E. Arendt - H. Arp - R. Ausländer - J. R. Becher - S. Ben-Chorin - I. Blumenthal-Weiss - R. Borchardt - B. Brecht - S. Brecht - H. Broch - F. Brügel - W. Bukofzer - P. Celan - W. Cordan - F. T. Csokor - H. Domin - A. Ehrenstein - L. Feuchtwanger - E. Fried - L. Fürnberg - K. Gerold - Y. Goll - A. Gong - O. M. Graf - H. Hakel - M. Hamburger - J. Haringer - I. G. Heilbut - S. Hermlin - M. Herrmann-Neisse - S. Heym - R. Huelsenbeck - H. Huppert - G. Kaiser - M. Kaléko - A. Kerr - I. Keun - P. Klee - G. Kolmar - W. Kraft - T. Kramer - K. Kraus - Kuba - E. Lasker-Schüler - R. Leonhard - P. Ludwig - O. Mainzer - P. Mayer - S. Meerbaum-Eisinger - W. Mehring - A. Mombert - T. Plievier - H. Politzer - N. Sachs - H. Sahl - H. Schmeier - K. Schnog - I. Schreyer - K. Schwitters - O. Seidlin - A. Stübs - J. Thoor - K. Tucholsky - B. Viertel - E. Waldinger - A. T. Wegner - E. Weinert - P. Weiss - F. Werfel - A. Wolfenstein - K. Wolfskehl - P. Zech - G. Zernatto - C. Zuckmayer
Rezensionen
"Die Sammlung 'Lyrik des Exils', die 347 Gedichte von 76 deutschsprachigen Autoren in sich vereinigt, schließt eine Lücke. (...) In einer ausführlichen Einleitung orientiert Wolfgang Emmerich über die Forschungslage der Exillyrik und über die Auswahlkriterien seiner Ausgabe, der ein umfangreicher bibliographischer Anhang beigegeben ist." -- Neue Zürcher Zeitung "So ist dieser Band nicht nur eine umfassende Sammlung, motivisch gegliedert, thematisch geordnet, sondern erst das Zusammenspiel der Gedichte untereinander, auch die Verweise, die Vorwort und Anmerkungen herstellen, öffnet den Blick auf einen neuen Exil-Begriff." -- Die Zeit
Die Sammlung "Lyrik des Exils", die 347 Gedichte von 76 deutschsprachigen Autoren in sich vereinigt, schließt eine Lücke. (...) In einer ausführlichen Einleitung orientiert Wolfgang Emmerich über die Forschungslage der Exillyrik und über die Auswahlkriterien seiner Ausgabe, der ein umfangreicher bibliographischer Anhang beigegeben ist. Neue Zürcher Zeitung

So ist dieser Band nicht nur eine umfassende Sammlung, motivisch gegliedert, thematisch geordnet, sondern erst das Zusammenspiel der Gedichte untereinander, auch die Verweise, die Vorwort und Anmerkungen herstellen, öffnet den Blick auf einen neuen Exil-Begriff. Die Zeit